PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Wissenschaftliches Arbeiten für Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule haben in einem Workshop der Schreibwerkstatt des Staufer Studienmodells der PH Schwäbisch Gmünd an vier Nachmittagen die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens und Schreiben gelernt.


Die studentischen Projektmitarbeiterinnen des Staufer Studienmodells Doreen Schwager und Maria Wratschko geben ihr Wissen an die Schüler_innen der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule weiter, links im Bild die Leiterin der Schreibwerkstatt Lisa Laber

Die studentischen Projektmitarbeiterinnen des Staufer Studienmodells Doreen Schwager und Maria Wratschko geben ihr Wissen an die Schüler_innen der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule weiter, links im Bild die Leiterin der Schreibwerkstatt Lisa Laber

Die studentische Projektmitarbeiterin des Staufer Studienmodells Nicole Kolodziej beantwortet Rückfragen von Schülerinnen

Das Staufer Studienmodell ist ein vom Bundesforschungsministerium seit 2012 gefördertes Qualifizierungs- und Beratungskonzept, in dessen Rahmen selbstgesteuerte Lernprozesse und die Vermittlung studien- und berufsrelevanter Schlüsselqualifikationen eine zentrale Aufgabe darstellen. Die Schreibwerkstatt unterstützt unter der Leitung von Lisa Laber Studierende bei Ihrem Zeit- und Arbeitsmanagement. Studierende werden durch (Beratungs-)Gespräche, Feedback und Kompetenzworkshops rund um das wissenschaftliche Arbeiten und Schreiben im Studium bei ihren individuellen Lernprozessen begleitet und bei Bedarf unterstützt. Da erste Erfahrungen beim wissenschaftlichen Arbeiten zunehmend auch eine wichtige Rolle in der Schule spielen, beispielsweise im Seminarkurs oder bei GFS-Arbeiten, erweiterte die Schreibwerkstatt ihr Veranstaltungsangebot und bot den Workshop bereits zum zweiten Mal auch für die vier Eingangsklassen des Beruflichen Gymnasiums der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule an.

In dem Workshop erläuterten erfahrene PH-Studentinnen zunächst die wichtigsten Punkte der Vorbereitung einer Seminararbeit wie die Themenfindung, den Zeit- und Arbeitsplan und die Literaturrecherche. Es folgten die Kriterien des erfolgreichen Schreibens. „Zitieren – wie und wozu eigentlich?“ war dabei genauso eine Fragestellung wie das Paraphrasieren, Überarbeiten und Korrekturlesen. Mittels zahlreicher Übungen konnten die Schülerinnen und Schüler dann das theoretische Wissen bereits in die Praxis umsetzen. Das Gelernte wird dann zurück an der Schule in einigen Fächern nachgearbeitet werden, beispielsweise in der Datenverarbeitung die Technik in Textverarbeitungsprogrammen oder in Deutsch die Zitierregeln. So haben die Schülerinnen und Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule am Ende das Rüstzeug für das wissenschaftliche Arbeiten und einen ersten konkreten Einblick in das Studieren.


Dateien:
Medieninfo_42.pdf248 Ki