PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News
Nächster Artikel >
< Vorheriger Artikel

Sprache von Kindern gezielt fördern

Bereits zum siebten Mal hat der Regionalverbund Sprachförderung der Städte Heidenheim, Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen mit wissenschaftlicher Begleitung durch die PH Schwäbisch Gmünd rund 30 Erzieherinnen und Erzieher zu Sprachpädagog/innen ausgebildet. Im Rahmen des Zertifikatsstudiums Sprachförderung fördert die Gmünder PH damit die frühe Sprachbildung als Grundlage für Chancengerechtigkeit und Sprachkompetenz für berufliche und gesellschaftliche Teilhabe.


Im Zertifikatsstudium Sprachförderung wurden rund 30 Erzieherinnen und Erzieher zu Sprachpädagog/innen an der PH Schwäbisch Gmünd ausgebildet.

In den 16 ganztägigen Seminaren lernten die Teilnehmerinnen, wie sie die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder gezielt und individuell fördern können. Die Akademische Mitarbeiterin der PH Schwäbisch Gmünd und Leiterin des Zertifikatskurses Gertrud Kern vermittelte hierzu das nötige Wissen – von den wissenschaftlichen Grundlagen der Sprachentwicklung der Erst- und Zweitsprache bis hin zur Sprachstanddiagnose- und Förderkompetenz. Zusätzlich beriet Kern die Teilnehmerinnen und die Kitaleitung in der jeweiligen Kita vor Ort, wie sie das Erlernte in die Praxis umsetzen. Zudem wurden im Kurs Theorie und Praxis der Sprachförderung intensiv diskutiert. Wichtige Impulse hierbei lieferten die eigenen Erfahrungen der Erzieher/innen und Kenntnisse aus der Arbeit mit den Kindern. Gleichzeitig bildeten sich unter den Teilnehmer/innen Netzwerke, sodass im Austausch die bestmögliche Sprachförderung für alle Kinder geschaffen werden kann.

„Das Projekt ist eine Erfolgsgeschichte“, sagt Kern. Seit dem Startschuss 2010 haben über 200 Personen die Zusatzqualifikation absolviert. Für Kern war es hingegen der letzte Kurs vor ihrem Ruhestand. Für ihre geleistete Arbeit dankten ihr Dr. Heidi Schertel-Helf, Mitarbeiterin am Institut für Sprache und Literatur der PH, die den Kurs 2010 entwickelte, und Andrea Geiger, Ansprechpartnerin bei der Stadt Schwäbisch Gmünd. Das Zertifikatsstudium wird mit etwas geänderten Modalitäten weitergeführt.


Dateien:
Medieninfo_Nr_10.pdf127 Ki