PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Schule und Vielfalt – Konzepte und Methoden für die Unterrichtspraxis

Zeitschrift für die Praxis der politischen Bildung 4-2018

Deckblatt Schule und Vielfalt

In einer Gesellschaft leben Menschen mit ganz unterschiedlichen persönlichen und sozialen Eigenschaften sowie Erfahrungen zusammen. Dabei ist eine Gesellschaft keinesfalls starr, sondern immer auch vom Wandel geprägt. Kennzeichen moderner Gesellschaften sind zunehmende Komplexität und Vielfältigkeit. Die Unterscheidungsmerkmale zwischen Menschen sind zahlreich: geografische oder soziale Herkunft, Nationalität, ethnische Zugehörigkeit, Religion und Glaube, Weltanschauung, sexuelle Orientierung, geschlechtliche Identität oder psychische und physische Einschränkung. In den Lebensentwürfen und der Lebensplanung der Menschen spiegeln sich Einzigartigkeit und Pluralität wider.

Der konstruktive Umgang mit dieser Vielfalt ist daher eine zentrale Kompetenz. Nur wenn das Zusammenleben von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung, Akzeptanz und Toleranz geprägt ist, kann ein friedliches Zusammenleben in einem demokratischen Gemeinwesen gelingen. Dies kommt auch in der Leitperspektive „Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt (BTV)“ zum Ausdruck, die in den neuen Bildungsplänen in Baden-Württemberg verankert ist.

Die neue Ausgabe von »Politik & Unterricht« bietet Lehrerinnen und Lehrern in zwei Bausteinen unterschiedliche Zugänge zum Thema »Vielfalt«. Die Konzepte und Methoden können genutzt werden, um die Leitperspektive des Bildungsplans im Unterricht umzusetzen. In Baustein A liegt der Schwerpunkt auf Stereotypen, Vorurteilen und damit verbundener Ausgrenzung. Dabei geht es auch um die Sensibilisierung gegenüber den Wirkungsmechanismen, die zur Ausgrenzung führen können. Der Baustein B widmet sich der Auseinandersetzung mit verschiedenen Aspekten einer vielfältigen Gesellschaft und thematisiert das Zusammenleben in einem diversen demokratischen Gemeinwesen.

Autorinnen dieses Heftes: Inna Zeitler und Sophia Haggenmüller

Weitere Informationen zu dieser Zeitschrift finden Sie hier

Die gedruckte Ausgabe steht unter der Signatur Z gk 645 im Lesesaal der PH-Bibliothek.