PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Wie funktioniert ein Greenscreen? Was passiert im 3D-Drucker? Wie kann man die Sinne einer Fledermaus nachbauen?

Auftakttreffen von „Girls‘ Digital Camps“ in Ostwürttemberg

Auftakttreffen von „Girls‘ Digital Camps“
Logos

Vergangene Woche öffnete die eule gmünder wissenswerkstatt ihre Tore, um im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau geförderten Modellprojektes „Girls‘ Digital Camps“ Einblicke in die Inhalte und die Angebote zu gewähren.

„Girls‘ Digital Camps“ findet an insgesamt sechs Standorten in ganz Baden-Württemberg statt und fokussiert hier die Förderung von Mädchen aus den Klassenstufen 6 bis 10 für digitale Technik. Schwäbisch Gmünd vertritt hier die Region Ostwürttemberg und wird in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, der eule gmünder wissenswerkstatt und dem Klett MINT Verlag Stuttgart durchgeführt.

„Das Wirtschaftsministerium zielt mit dem Modellprojekt ,Girls‘ Digital Camps‘ darauf ab, Mädchen und jungen Frauen frühzeitig die Chancen digitaler Kompetenzen und Berufe zu vermitteln, diese für IT-Berufe zu gewinnen und so das geschlechtsspezifische Berufswahlverhalten aufzubrechen“, so Dr. Birgit Buschmann, Leiterin des Referats „Wirtschaft und Gleichstellung“ im Wirtschaftsministerium, in ihrem Grußwort.

In verschiedenen Angeboten konnten die interessierten Mädchen in die digitale Technik von heute und morgen hineinschnuppern und selbst ausprobieren, was alles möglich ist. Von der Programmierung eines Arduino-Elements zum Thema Fledermaus, über 3D-Druck bis hin zum Schneiden mit einem Laser konnten sich die Mädchen informieren und selbst aktiv mitmachen.

Die Angebote innerhalb von „Girls‘ Digital Camps“ sollen motivieren und das Interesse der Mädchen an digitaler Technik fördern. Durch eine an aktuellen Berufsfeldern orientierte Themenauswahl sowie eine didaktische und praktische Aufarbeitung von Inhalten wird das Selbstvertrauen der Mädchen im Umgang mit digitaler Technik gestärkt. Die Einbindung von Role Models aus den verschiedenen Bereichen der Digitalisierung sollen sowohl die eigene Einschätzung der Mädchen zur informationstechnischen Berufswelt als auch die Betrachtung der Rolle von Frauen in dieser Branche nachhaltig beeinflussen.

Im kommenden Schuljahr 2019/2020 können sich interessierte Mädchen für vertiefende Veranstaltungen, die sogenannten „Vertiefenden Camps“, anmelden. Auf der Website www.gdc-gmuend.de können zudem noch weitere Informationen zu den Inhalten und den Zielen des Projektes gefunden werden.