PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Landesgeschichte in Forschung und Unterricht 15 (2019)

Deckblatt Landesgeschichte 15. Jahrgang

Pünktlich zum „Tag der Landesgeschichte in der Schule“, der dieses Jahr in Winnenden durchgeführt wird, erscheint die neue Ausgabe von „Landesgeschichte in Forschung und Unterricht“. Die seit 2005 ursprünglich unter der Federführung des Fachs Geschichte der PH Schwäbisch Gmünd (Prof. Dr. Gerhard Fritz) herausgegebene Reihe hat im Lauf der Jahre zwei Mitherausgeber gefunden: zunächst das Fach Geschichte von der PH Karlsruhe (Prof. Dr. Frank Meier) und – dieses Mal ganz neu – das Fach Landesgeschichte der Universität Straßburg (Prof. Dr. Claude Muller). Damit ist die Reihe binational und firmiert zusätzlich zum deutschen Titel nun auch unter dem französischen Titel „Histoire régionale. Recherche et enseignement“. Der 15. Jahrgang enthält Beiträge des Tags der Landesgeschichte 2018 über Regionalgeschichte in elsässischen Schulen sowie über die Front in den Vogesen 1914/18. Außerdem sind drei Beiträge enthalten über Migration in Offenburg, über Erinnerungskultur zum Ersten Weltkrieg und – in französischer Sprache – über „La somme de tous les droits. L’identité de l’Alsace au XVIIIe siècle“.
Der 123 Seiten umfassende Band ist auch unter https://phsg.bsz-bw.de/frontdoor/index/index/docId/105  abrufbar.