PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Pädagogische Qualität durch Weiterbildung verbessern

Eltern, die ihr Kind in einer Kindertageseinrichtung betreuen lassen, möchten, dass es dort gut aufgehoben ist und gefördert wird. Dazu braucht es vor allem qualifiziertes Fachpersonal. „Die Bedeutung der pädagogischen Qualität von Kindertageseinrichtungen für Kinder und ihre Familien ist empirisch gut belegt“, sagt auch Dr. Stefan Faas, Professor der Kindheitspädagogik an der Pädagogischen Hochschule (PH) Schwäbisch Gmünd. Was aber nicht gut erforscht sei, ist das Wissen darüber, ob sich die pädagogische Qualität durch die Weiterbildung des Personals tatsächlich verbessert. Und genau hier setzt die Forschungskooperation der PH Schwäbisch Gmünd, des Forschungs- und Entwicklungsinstituts PädQUIS Berlin und der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken (aim) an. „Wir untersuchen, wie die Qualität öffentlicher Erziehung, Bildung und Betreuung in früher Kindheit durch Weiterbildung angeregt und weiterentwickelt werden kann“, erklärt Faas.

Die aim bietet als Weiterbildungseinrichtung zahlreiche Qualifizierungsangebote für pädagogische Fachkräfte an. „Unser Ziel ist es, gute Fortbildungsangebote zu sichern“, sagt Tatjana Linke, Geschäftsführerin der aim. „Mithilfe der wissenschaftlichen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse der Kooperation können wir unsere Weiterbildungen entsprechend anpassen und verbessern.“
Das Projekt läuft insgesamt sechs Jahre und wird von der aim mit knapp 1,4 Millionen Euro gefördert. In einem ersten Schritt stellt das Forscherteam die Angebote der Akademie auf den Prüfstand und analysiert sie systematisch: Wo liegen Schwerpunkte bzw. Stärken? Welche Formate werden angeboten? Wo gibt es Leerstellen? Des Weiteren führt PädQUIS mit Einrichtungsleiter/innen Fortbildungen auf der Basis des QuiK (Qualität in Kindertageseinrichtungen)-Programms durch, das von Prof. Dr. Wolfgang Tietze (FU Berlin) entwickelt wurde. Die Teilnehmenden lernen in acht Gruppenveranstaltungen ein Qualitätsmanagementsystem aufzubauen und umzusetzen, welches eine Qualitätsentwicklung und -sicherung ermöglicht. Das an der Gmünder PH angesiedelte Zentrum für Qualitätsforschung und -monitoring in der Kinder- und Jugendhilfe (ZQM) untersucht begleitend, ob die Weiterbildung Wirkung zeigt und welche Effekte sie hat. „Die Ergebnisse nutzen wir, um herauszufinden, welche Faktoren bei der nachhaltigen Gestaltung von Fortbildungen relevant sind und um innovative Weiterbildungskonzepte entwickeln zu können“, so Faas.
In einer Implementierungsstudie untersuchen die Forscher/innen zudem, welche Bedingungen nötig sind, damit die Weiterbildungsinhalte in der Praxis auch umgesetzt werden können.

Info:

Projektteam (ZQM):

  • Prof. Dr. Stefan Faas
  • Sabrina Dahlheimer, M.A.
  • Christine von Guilleaume, M.A.

Kooperationsinstitut:

PädQUIS Berlin (Prof. Dr. Katharina Kluczniok)