PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » Tagungen » Tagung Delphi-Verfahren

Tagung: Delphi-Verfahren in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften

Tagungsort:Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd
Datum: Donnerstag, den 28. Juni 2018
von 10.00 bis 17.00 Uhr
Keynote:Prof. Dr. Michael Häder & Dr. Sabine Häder:
"Methodische Grundlagen des Delphi-Ansatzes"

Dr. Dr. rer. medic. Saskia Jünger:
„Delphi-Verfahren in den Gesundheitswissenschaften – erkenntnistheoretische Potenziale und Herausforderungen"

Organisation: JProf. Dr. Marlen Niederberger (PH Schwäbisch Gmünd)
Prof. Dr. Ortwin Renn (IASS Potsdam)

 

Ziele und Inhalte der Veranstaltung

Ein Delphi-Verfahren ist ein systematisches, mehrstufiges Befragungsverfahren, bei dem Expert_innen Sachverhalte, bei denen unsicheres und unvollständiges Wissen vorliegt, beurteilen. Als charakteristische Merkmale gelten:

  1. Anonymisierung der Antworten,
  2. Iterative Befragung mit kontrollierten Feedback und
  3. die Ermittlung der aggregierten Gruppenantworten.

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Delphi-Varianten. Beim Realtime-Delphi beispielsweise werden die Expert_innen online befragt. Beim Gruppendelphi-Verfahren werden die Expert_innen zu einem Workshop eingeladen, in dessen Rahmen ein standardisierter Fragebogen in rotierenden Kleingruppen beantwortet wird. Weitere Delphi-Verfahren sind u.a. das Policy-Delphi, das Quasi-Delphi oder Delphi-Märkte.

Delphi-Verfahren haben sich in verschiedenen Anwendungsfeldern in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften etabliert. Sie werden häufig zur Ermittlung von Konventionen bzw. Standards und zur Integration interdisziplinärer Wissensbestände eingesetzt. Eine methodische und inhaltliche Reflexion der Einsatzmöglichkeiten, Potenziale und Herausforderungen von Delphi-Verfahren steht aber noch aus. Dieses Ziel verfolgt die geplante Tagung. Zwei Leitfragen stehen im Mittelpunkt:

  1. Welche Delphi-Verfahren werden in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften eingesetzt?
  2. Welche spezifischen Herausforderungen und Potenziale zeigen sich dabei (inhaltlich und methodisch)?

Die Tagung bietet Wissenschaftler_innen und Anwender_innen von Delphi-Verfahren die Gelegenheit, ihre Arbeiten, Projektideen und Erfahrungen vorzustellen und zu diskutieren. Am Vormittag sind zwei Vorträge und eine Plenumsdiskussion geplant. Am Nachmittag können sich die Teilnehmenden in zwei Postersessions und Workshops austauschen und zusammen arbeiten. Dabei werden Forschungsprojekte aller Disziplinen der Gesundheits- und Sozialwissenschaften, die Delphi-Verfahren anwenden bzw. anwenden möchten, berücksichtigt.


Tagungsbeitrag

Der Tagungsbeitrag beträgt 25,00 Euro. Bitte überweisen Sie den Tagungsbeitrag bis zum Freitag, den 15. Juni 2018. Die Kontodaten befinden sich auf dem Programmflyer.


Aktuelles

Anmeldungen für die Tagung werden bis Freitag, den 15. Juni 2018 angenommen.

in Kooperation mit

Logo IASS Potsdam

Hier können Sie sich für die Tagung anmelden

http://blubbsoft.ph-gmuend.de:8080/questorpro/l/1yyUMGE88eA6