PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » Make Ostwürttemberg

Make Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd

Die PH Schwäbisch Gmünd präsentierte mit einem umfangreichen Stand-, Workshop- und Vortragsangebot am 28. und 29. September 2019 auf der Make Ostwürttemberg, der Messe für Zukunft, Digitalisierung und Trends, die didaktischen Möglichkeiten der digitalen Medien für den Schulunterricht. Die Abteilungen Mathematik und Physik stellten Musterbeispiele für digitale MINT-Lerneinheiten vor, die auf den aktuellen Stand didaktischer Forschung sowie die praktische Erprobung der Konzepte zurückgreifen. Folgende Themen wurden angeboten:

„Walk your Line!" (Physik) 
Walk your Line – Fit the Graph! Wer trifft den Graphen im Weg-Zeit-Diagramm am besten?
Für jeden Teilnehmer wurde ein individuelles Weg-Zeit-Diagramm am Display vorgegeben. Dabei galt es, dann auf ein Startsignal sich so vor- und rückwärts zu bewegen, dass das mit einem Ultraschallsensor aufgezeichnete Bewegungsdiagramm möglichst genau über das vorgegebene Diagramm passt. Hier war physikalisches und körperliches Verständnis gefragt!
Wer richtig gut war, bekam es dann mit einem Geschwindigkeits-Zeit-Diagramm zu tun … 

„Arduino programmieren für alle!“ (Physik) 
Hier konnten sich Experten wie Anfänger an verschiedenen kleinen Arduinoprojekten ausprobieren. Programmiert wurde entweder bildhaft mithilfe von OpenRoberta oder für Experten in C++. Außerdem konnte hier mit einem „Arduino-Ultraschall-Lineal“ die eigene Körperlänge schnell festgestellt werden.

Lego® WeDo: Aschenputtel und die Sortiermaschine (Mathematik)
Dieses Angebot war am Wochenende sehr beliebt! Aufgabe der Kinder war es, Aschenputtel zu helfen, und eine Sortiermaschine mit Lego® WeDo® so zu bauen und zu programmieren, dass nur die Schokolinsen liegen bleiben und der Reis aussortiert wird. Die Kinder waren sehr motiviert und waren am Ende sehr stolz darauf, mit der Sortiermaschine Aschenputtel geholfen zu haben.
Die Kinder
... planten eine Untersuchung und führten diese durch,
... stellten Hypothesen auf und überprüften diese,
... sammelten, analysierten und interpretierten Daten,
... erstellten Sequenzen und änderten Parameter zielorientiert ab,
... maßen Längen,
… arbeiteten mit funktionalen Zusammenhängen.

Mit VR-Brillen auf Expedition: Ägypten und seine Pyramiden (Mathematik)
Auch die Reise nach Ägypten fand großen Anklang. Hier tauchten die Kinder und Jugendlichen mit einer VR-Umgebung in das alte Ägypten ein. Dies kann u.a. als Einstieg für die Erarbeitung des mathematischen Körpers „Pyramide“ dienen.
Die Kinder
... beschreiben und bewerten die Grundstrukturen des Alten Ägypten
… erkennen und benennen vorgegebene Körper (Pyramide)
… gehen mit symbolischen, formalen und technischen Elementen der Mathematik um

MakeyMakey: Die MakeyMakey-Band (Mathematik)
Musik und Mathematik haben viel mehr gemeinsam, als man denkt. Man kann nicht nur aus Dreiecken und Quadraten wunderbar Walzer basteln, sondern auch mithilfe des MakeyMakey aus den außergewöhnlichsten Dingen Instrumente zaubern. Die Kinder spielten ihre Lieblingslieder zum Beispiel auf Bananen.

Arduino: Die Saftbar (Mathematik)
Eine Saftbar wurde von Studierenden der PHSG so gebaut und programmiert, dass sie automatisch verschiedene Getränke mischt. Ein Projekt, das die Kompetenzen aller MINT-Fächer vereint und in der Schule umgesetzt werden kann. Die Besucher konnten ihr Wunschgetränk selbst auswählen und dabei zusehen, wie es automatisch gemischt wurde.

Algorithmen (Mathematik)
Was sind Algorithmen und wo kommen sie im Alltag von Groß und Klein vor? Hierüber informierte das Angebot zu Algorithmen. Z.B. wurde der „Freundschaftsalgorithmus“ aus der bekannten Fernsehserie BigBang-Theorie aufgezeigt (https://www.youtube.com/watch?v=I37XYZe8L-o) und die Besucher konnten sich darüber informieren, wie sie ihre Kinder zum Aufräumen ihres Zimmers bekommen.