PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Profil » Diversitätsorientierte PH

Diversitätsorientierte PH

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd bekennt sich hochschulweit zu Vielfalt und hat eine Beauftragte für Diversitätsorientierung sowie einen Leitfaden zur interkulturellen Öffnung. Interkulturalität ist ein forschungsstarker wissenschaftlicher Schwerpunkt der PH Schwäbisch Gmünd (Auswahl Publikationen), in dessen Zentrum der Masterstudiengang „Interkulturalität und Integration“ (IKU) steht, und sie verfügt über langjährige Erfahrungen mit regionalen Anwendungsprojekten zur Integration und Sprachförderung von Personen mit Migrationshintergrund. Die Studierenden der PH erhalten Zusatzangebote zur Qualifizierung im Bereich Diversität, Migration, Integration, Sprachförderung und Lehr-Lernsituationen mit Flüchtlingen. Darüber hinaus bietet die PH Schwäbisch Gmünd Weiterbildungsangebote zu Diversität und Integration für Lehrerinnen und Lehrer an.

Angebote für Flüchtlinge und Aktivitäten im Bereich Migration und Interkulturalität
Angesichts der großen Flüchtlingsströme sieht die PH Schwäbisch Gmünd eine große Herausforderung in der schnellen Einbindung der Flüchtlinge in die Bildungsprozesse. Durch die Profilschwerpunkte (Lehramts)Bildung, Interkulturalität und Sprachförderung verfügt sie über eine umfangreiche entsprechende wissenschaftliche Expertise und weist eine große Anzahl laufender oder kürzlich abgeschlossener Projekte und Angebote für die Verbesserung der Integration der Flüchtlinge in Gesellschaft, Bildung und Wirtschaft auf:

  • Studienangebote für Flüchtlinge: Öffnung von ausgewählten Lehrveranstaltungen für Flüchtlinge als Gasthörer/innen (nach Einzelfallprüfung)
  • Wissenschaftliche Begleitung des Programms „Willkommen in Baden-Württemberg! Engagiert für Flüchtlinge und Asylsuchende“ der Baden-Württemberg Stiftung [Dr. Kostner]
  • Podiumsdiskussionen und Ringvorlesungen zur öffentlichen Diskussion von Themen wie die „Willkommensrepublik Deutschland“. [Studiengang IKU]
  • AG "Willkommenskultur" der Verfassten Studierendenschaft zur Durchführung von Flüchtlingshilfe und Integrationsarbeit in engen Zusammenarbeit bzw. enger Abstimmung mit der Stadt Schwäbisch Gmünd, der Gemeinschaftsunterkunft auf dem Hardt, dem AK Asyl und der Ökumenischen Hochschulgemeinde, u.a. Veranstaltung des Café International
  • Wissenschaftliche Projektarbeit zur Erarbeitung eines Konzepts zur Integration von Flüchtlingen [Betreuung Prof. Immerfall]
  • Weiterbildungsangebote zu Diversität und Integration, u.a. Gmünder Lehrerforum, Hochschuldidaktischer Workshop usw., Beispiele für Themenschwerpunkte: Heterogenität, Individuelle Förderung, Vorbereitung Lehramtsstudierender auf die Lehr-Lernsituation von Schülerinnen und Schülern mit Fluchtbiografie usw. [Institut für Weiterbildung und Hochschuldidaktik]
  • „Flüchtlinge begleiten – Ein Kursangebot für Studierende“ [Ökumenische Hochschulgemeinde an der PH Schwäbisch Gmünd]
  • Rollende Lesekiste mit Angeboten für Kinder mit Fluchtmigrationshintergrund durch Studierende, Förderung: Rotarier Schwäbisch Gmünd [Prof. Brinkmann, Eva-Maria Dichtl]
  • Hochschulzertifikatskurs "Dozentin/Dozent für Integrationskurse und akademische/r Expertin/Experte für DaF/DaZ der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd" (akkreditiert vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Start Juni 2016)
  • Offenes Labor, Experimente in der Physik für Flüchtlinge in Deutsch und Englisch [Prof. Kasper]
  • Kooperation der Bilderbuchwerkstatt BUFO mit dem Elterncafé BiKiFa Hardt [Prof. Vorst, Eva-Maria Dichtl]
  • Projektseminar zur Förderung von Spracherwerb und schulischer Integration durch Tableteinsatz für Kinder mit und ohne Fluchtmigrationshintergrund, Kooperationspartnerin: Hardtschule [Prof. Irion, Prof. Merz-Grötsch]
  • Projektseminar „Fluchtbiographien“ mit Interviews von Flüchtlingen [AOR’in Dr. Menz]
  • Entwicklung einer Info-Plattform zum Arbeitsfeld Deutsch als Zweitsprache (DaZ) für Studierende [Fach Deutsch]
  • Professionalisierungspraktikantinnen / ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen in Vorbereitungsklassen
  • Individuelle Förderung von Flüchtlingskindern bzw. Spracharbeit im Rahmen des ISP
  • Diverse Studierendenprojekte (in Kooperation mit der Stadt/Region): Unterstützungsangebot in Willkommensklassen, Angebote von Studierenden zur Übernahme von regelmäßigen Nachmittagskursen zur Förderung von Flüchtlingskindern (Sprache, MINT, Sport usw.) an der PH Schwäbisch Gmünd, Einzelmaßnahmen wie Sammelaktionen für Flüchtlinge usw.
  • Die PH Schwäbisch Gmünd ermutigt die Studierenden aller Studiengänge nachdrücklich, einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt zu absolvieren und so ihre interkulturelle Kompetenz zu erhöhen, die sie angesichts wachsender Heterogenität in ihren späteren Arbeitsfeldern benötigen. [Akademisches Auslandsamt]
  • Thementag „Humanität und pädagogisches Handeln – Flüchtlinge im Unterricht“ (21.10.2015)
  • Projekt der Mercator-Stiftung zur Integration durch Bildung, über das Kinder von Einwandererfamilien in Schulen der Region kostenlosen Förderunterricht durch PH-Studierende, die zu (Sprach-)Förderlehrkräften ausgebildet wurden, erhalten. (Laufzeit 2005-2015)
  • Programm zur „Diversitätssensibilisierung von Lehramtsstudierenden“, Projekt „Migranten machen Schule“.

Studierende des Studiengangs Master Interkulturalität und Integration haben gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Immerfall das Konzept „Flüchtlinge und Studium“ erarbeitet, das niederschwellige Angebote für Flüchtlinge an der PH Schwäbisch Gmünd zusammen fasst und auch rechtspraktische Fragen zur Immatrikulation von Asylsuchenden beantwortet.

 

AnsprechpartnerInnen

Studium von Flüchtlingen/Integration von Flüchtlingen in die PH sowie allgemeine Anfragen:
Dr. Monika Becker, Leiterin Akademisches Auslandsamt (monika.becker(at)ph-gmuend.de)

Wissenschaftliche Projekte:
Diversitätsbeauftragte Dr. Sandra Kostner, Geschäftsführerin des Masterstudiengangs Interkulturalität und Integration (sandra.kostner(at)ph-gmuend.de)

Deutsch als Fremd- und Zweitsprache/(Weiter-)Qualifizierung, Fortbildungen von Studierenden und Lehrer/innen:
Dr. Henriette Hoppe (henriette.hoppe(at)ph-gmuend.de)

Studentisches Engagement für Flüchtlinge/AG Willkommenskultur:
Christian Koller (kollerchristi(at)stud.ph-gmuend.de)

Ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen (Qualifizierung und Vermittlung):
Romanus Kreilinger (romanus.kreilinger(at)drs.de)

 

 

Die PH Schwäbisch Gmünd
unterstützt die Aktion der
Hochschulrektorenkonferenz (HRK)

Logo Weltoffene Hochschulen