PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Profil » Wissenschaftliches Profil » Digitalisierung » Industrie 4.0

Industrie 4.0

RISIKEN UND CHANCEN FÜR DIE BERUFSBILDUNG

Welche Anforderungen stellen die Konzepte von Industrie 4.0 an die Berufsbildung in Industrie und Handwerk? Antworten auf diese Frage entwickeln Autor_innen aus Wissenschaft und Praxis der beruflichen Aus- und Weiterbildung in diesem Sammelband. Im Zentrum stehen die arbeitsprozessbezogenen Ansätze, um die betriebliche Nähe und Gestaltungsoffenheit von Aus- und Weiterbildung zu erhalten sowie die moderne Beruflichkeit bei der Gestaltung von Berufsbildern zu ermöglichen. In den Beiträgen werden erste Erkenntnisse für Veränderungen in der Facharbeiterqualifizierung ebenso vorgestellt wie Handlungsempfehlungen, Ideen zur Gestaltung der betrieblichen Weiterbildung und Modelle zur Kompetenzentwicklung in der Industrie 4.0.

Der Sammelband gibt Anregungen, benennt zukünftige Anforderungen und zeigt Gestaltungsrichtungen für eine qualitätsorientierte Berufsbildung in Industrie
und Handwerk 4.0 auf.

Georg Spöttl, Lars Windelband (Hrsg.)
Industrie 4.0
Risiken und Chancen für die Berufsbildung

2017, 306 S., 34,00 €
ISBN 978-3-7639-5853-5
Als E-Book bei wvv.de

Inhalt
Entwicklung von Industrie 4.0 – eine historische Betrachtung
Technologische und konzeptionelle Entwicklung von Industrie 4.0
Veränderungen in der Arbeitsorganisation und Gestaltung der Facharbeit
Veränderungen in der industriellen Facharbeit und Wirkungen auf Kompetenzbedarf
Industrie 4.0 im Handwerk


Weitere Publikationen zu Industrie 4.0
http://www.ph-gmuend.de/index.php?id=2465&L=0