PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Profil » Wissenschaftliches Profil » Digitalisierung » Robotertechnik. Physik – Technik – Mathematik – Informatik

Robotertechnik. Physik – Technik – Mathematik – Informatik

Wir stehen erneut vor einer technischen Revolution: Roboter – autonome, häufig selbst entscheidende Geräte – werden unseren Alltag bestimmen. Egal ob fahrerlose Autos, selbstregulierende Energiesysteme oder elektronische „Pflegekräfte“ – viele Experten sagen voraus: Das 21. Jahrhundert wird jenes der Roboter. Als Vorreiter vieler Bereiche, aus denen technische Innovation hervor geht, gilt die Raumfahrt. Ohne Robotersysteme wären Missionen ins All schon seit Jahrzehnten undenkbar. Viele Systeme, wie z. B. der autonom handelnde Astronauten-Assistent Cimon, die für den Einsatz im Weltall entwickelt wurden, finden in terrestrischen Robotern ihre Anwendung.

Die Roboter treten ihren Siegeszug allerdings lautlos an. Die Folge: Auch die öffentliche Diskussion und die Motivation für kluge Köpfe, auf diesem Feld mitzuwirken, sind schwächer als damals. Dabei wäre es notwendig, dass möglichst viele Menschen die Grundlagen begreifen, mitarbeiten und Keimzellen für weitere Ideen der Robotertechnik schaffen.

Vor diesem Hintergrund entstand das Unterrichtsmaterial „Robotertechnik, Physik – Technik – Mathematik – Informatik“ in Kooperation der Abteilung Technik, des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und des Klett-MINT Verlags. Mit Hilfe der Materialien soll Lernenden und Interessierten der grundlegende Zugang zur Robotertechnik ermöglicht werden. Für Lehrerinnen und Lehrer bieten die Materialien Anregungen, mit einfachen Mitteln die Grundlagen der Robotertechnik aus Physik, Mathematik und Elektrotechnik zu vermitteln.

Stefan Kruse
Robotertechnik.
Physik – Technik – Mathematik – Informatik
2018
kostenfrei auf www.dlr.de