PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Profil » Wissenschaftliches Profil » Sprachförderung

Schwerpunktbereich Sprachförderung

Die PH besitzt umfangreiche wissenschaftliche Expertise in verschiedensten Feldern der Sprachförderung. Die Studierenden profitieren von der Schwerpunktsetzung durch eine große Anzahl von Lehrveranstaltungen sowie Forschungs- und Anwendungs-projekte zur Sprachförderung. Daneben engagiert sich die PH in der Fort- und Weiterbildung zur Sprachförderung.

Projektbeispiele

Scriptorium

Lese-Schreibwerkstatt Scriptorium
Das Scriptorium ist eine Lernwerkstatt an der Klösterleschule in Schwäbisch Gmünd, einer Grundschule in einem sozialen Brennpunkt mit hohem Migrationsanteil. In dieser Nachmittags-einrichtung erprobt die PH Schwäbisch Gmünd in einem Forschungsprojekt unter Leitung von Prof. Dr. Erika Brinkmann offene Angebote für Grundschü-lerInnen, um deren Lust am Lesen und Schreiben zu wecken und um LehrerInnen zu einem Unterricht nach dem Spracherfahrungsansatz zu inspirieren. Ziel ist es dabei, der Entwicklung von Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten vorzubeugen.

Weitere Informationen zum Scriptorium

Jugendliche des Mercator-Förderprojekts

Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, Ausbildung zu Förderlehrer/innen
Die Stiftung Mercator hat mit dem Projekt "Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund" ein pragmatisches Modell entwickelt, das Kindern, Jugendlichen und Lehramtsstudierenden gleichermaßen hilft, sich zu entwickeln. Kinder und Jugendliche aus Einwandererfamilien bekommen kostenlosen außerschulischen Förderunterricht. In Kleingruppen von 3-7 Teilnehmern erhalten sie Sprach- und Fachunterricht von Lehramtsstudierenden. Diese aktive Unterstützung wirkt sich auch über die reine Wissensvermittlung hinaus positiv aus.