PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Akademisches Auslandsamt » Auslandsaufenthalte für PH-Studierende » Fördermöglichkeiten » Block- bzw. Professionalisierungspraktikum im Ausland

Block- bzw. Professionalisierungspraktikum im Ausland

Ein kürzeres Block- bzw. Professionalisierungspraktikum im Ausland ist eine gute Gelegenheit, mit weniger Zeitaufwand internationale Luft zu schnuppern und eine andere Kultur und ein anderes Bil­dungssystem kennen zu lernen. Vielleicht bekommen Sie dann auch Lust auf einen längeren Auslandsaufenthalt.

Lehramtsstudiengänge:

  • Für Studierende der Lehramtsstudiengänge (Alte POs): Sie können eines Ihrer Blockpraktika im Ausland absolvieren.
  • Für Studierende der Lehramtsstudiengänge (Neue POs): Sie können Ihr Professionalisierungspraktikum im Ausland absolvieren.
  • Lassen Sie sich bitte von der Leitung der schulpraktischen Abteilung darüber beraten, ob ein Professionalisierungspraktikum im Ausland für Sie in Frage kommt und lassen Sie sich die schriftliche Genehmigung dafür geben.
  • Inhaltliche Fragen zum Praktikum klären Sie bitte in der Abteilung Schulpraxis und mit Ihrem Praktikumsbetreuer/-betreuerin.  

Für Studierende der Bachelor- und Masterstudiengänge: 

  • Lassen Sie sich bitte von Ihrem Praktikumsamt bzw. der Geschäftsfführung Ihres Studiengangs beraten, welchen Umfang und welche Inhalte Ihr Praktikum im Ausland haben muss, um hier anerkannt zu werden.

Wichtig:
Ihr Professionalisierungs- bzw. Blockpraktikum im Ausland müssen Sie sich selbst organisieren und selbst finanzieren. Sie können jedoch je nach Dauer und Ort des Praktikums einen Zuschuss beim Akademischen Auslandsamt beantragen.

Bewerbungen für diese Programme sind an das Akademische Auslandsamt zu richten. Bitte beachten Sie die jeweiligen Ausschreibungen das Akademischen Auslandsamts im Foyer des A-Gebäudes und hier im Internet.

Hier einige Tipps, wie Sie mit Praktikumseinrichtungen im Ausland Kontakt bekommen:  

  • Einige deutsche Auslandsschulen nehmen gerne Praktikantinnen und Praktikanten auf. Ein Verzeichnis al­ler deutscher Auslandsschulen finden Sie unter www.auslandsschulwesen.de (mit Ad­resse, Ansprechpartner und Kurzbeschreibung der Schulen). Bitte nehmen Sie frühzeitig mit den Schulen Kontakt auf, die Nachfrage ist teilweise sehr groß!  
  • Eine weitere hilfreiche Adresse kann auch ein Büro für Städtepartnerschaften Ihrer Hei­matgemeinde sein.
  • Am Info-Brett des Akademischen Auslandsamts im Foyer des A-Gebäudes finden Sie immer wieder Praktikumsangebote, z.B. in Ghana, Taiwan oder Süd- und Mittelamerika.
  • Es ist NICHT möglich, über unsere Partnerhochschulen an Praktikumsstellen außerhalb von Studienaufenthalten zu kommen.

Finanzierungsmöglichkeiten:  
Erasmus+:

Falls Ihr Praktikum in Europa (EU + Norwegen, Island und Türkei. Die Schweiz ist ausgeschlossen!) stattfindet und mindestens 2 volle Monate dauert, können Sie eine Erasmus+ - Praktikumsförderung beantragen. Weitere Infos dazu finden Sie hier ...  

DAAD PROMOS:
Falls Ihr Praktikum außerhalb Europas stattfindet und mindestens 6 Wochen dauert und Sie außerdem sehr gute oder gute Studienleistungen vorweisen können, können Sie einen Zuschuss aus dem Förderprogramm DAAD PROMOS beantragen. Die Bewerbungsfrist ist immer der 1.2. (evtl. gibt es eine zweite Ausschreibung am 1.7.). Weitere Informationen zu DAAD PROMOS finden Sie hier ...

Reisekostenzuschüsse der PH:
Aus Internationalisierungsmitteln kann die PH jedes Jahr eine be­grenzte Zahl von Reisekostenzuschüssen in Höhe von 200.- Euro gewähren. Anträge können Sie im Akademischen Auslandsamt stellen. Mit Annahme des Zuschusses verpflichten Sie sich, einen Bericht über Ihr Praktikum zu schreiben und bei einer Info-Veranstaltung über Ihre Erfahrungen zu berichten. Vergabekriterien für die Zuschüsse sind akademische und perönliche Eignung sowie die Motivation der Bewerbungen. Über die Vergabe entscheidet das Akademische Auslandsamt gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Studiengänge. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Die Förderung erfolgt vorbehaltlich der Verfügung der Mittel. Der Antrag muss nach der Zusage der Praktikumseinrichtung und vor Beginn des Praktikums beim Akademischen Auslandsamt eingehen.

Noch ein hilfreicher Tipp:
Informieren Sie sich vor dem Praktikum möglichst gut über das ausländische Schulsystem, in das Sie eintreten! Denken Sie außerdem daran, dass Sie im Ausland als Informant für das aktuelle schulische, politische und kulturelle Geschehen in Deutschland betrachtet werden. Informieren Sie sich entsprechend, auch über das Schul­system in Baden-Württemberg, z.B. aus dem Internet unter der Adresse: www.km-bw.de. Infos über die Studiengänge an der PH Schwäbisch Gmünd bekommen Sie im Studieren­densekretariat, ein Faltblatt über die Hochschule in deutscher und in englischer Sprache gibt es im Akademischen Auslandsamt.

Für alle Fragen, die speziell das Auslandspraktikum betreffen, wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt (Dr. Monika Becker, A 116, monika.becker(at)ph-gmuend.de). Alle weiteren Fragen zum Praktikum selbst richten Sie bitte an das Amt für schulpraktische Studien bzw. an Ihr Praktikumsamt.  

Weitere Fördermöglichkeiten:
Falls Sie ein längeres Praktikum planen, kommt evtl. eine Förderung über die Programme PROMOS oder ERASMUS in Frage. Bitte informieren Sie sich im Akademischen Auslandsamt zu diesen Fördermöglichkeiten.