PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Fakultät I » Institut für Gesundheitswissenschaften » Ernährung, Konsum und Mode

Ernährung, Konsum und Mode

Studienfach "Alltagskultur und Gesundheit" 

An der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd kann das Studienfach „Alltagskultur und Gesundheit“ im Rahmen des Bachelorstudiengangs und des Masterstudiengangs für das Lehramt an Grundschulen sowie für das Lehramt an der Sekundarstufe studiert werden.

Kochunterricht

Das Studium gliedert sich in die Bereiche Ernährung und Konsum sowie Mode und Konsum und zeichnet sich durch eine starke Vernetzung der fachwissenschaftlichen, fachpraktischen und fachdidaktischen Inhalte aus. Ein weiterer Fokus liegt in der Begleitung der schulpraktischen Studien des Integrierten Semesterpraktikums (ISP).

Im Bereich Ernährung und Konsum werden Kompetenzen in Hinblick auf eine gesundheitsförderliche Ernährungs- und Verbraucherbildung sowie eine nachhaltig verträgliche Alltagsbewältigung und Alltagskultur vermittelt. Veranstaltungen sind u. a.:

  • ernährungs- und haushaltswissenschaftliche Grundlagen
  • fachdidaktische Konzeptionen im Bereich Ernährung und Konsum
  • fachdidaktische und fachpraktische Schwerpunkte im Bereich der Ernährungs- und Verbraucherbildung einschließlich der „Kulturtechnik der Nahrungszubereitung“ (vgl. REVIS)
  • Ernährung und Lebensmittelmärkte
  • Ernährung und Gesundheit/Salutogenese
  • Schulische Ernährungsbildung als System einer physiologischen, psychologischen und sozialen Gesundheitsförderung
  • Zusammenleben in der Familie
  • Sozio-Ökonomie des privaten Wirtschaftsunternehmens "Haushalt"

Im Bereich Mode und Konsum werden Kompetenzen für einen verantwortlichen und nachhaltigen Umgang mit Textilien (Bekleidung, Heimtextilien, Technische Textilien) vermittelt.

Im Einzelnen werden dazu folgende Veranstaltungen angeboten:

  • Einführung in die Textilwissenschaften
  • Textile Fertigungs- und Gestaltungsprozesse in Theorie und Praxis
  • Grundlagen der Textiltechnologie und Bekleidungsphysiologie
  • Mode und Modemärkte
  • Bekleidung, Gesundheit und Nachhaltigkeit
  • Fachdidaktische Konzeptionen

Unterricht im Bereich Mode und Konsum

Studienfach „Gesundheitsförderung“

In den Bachelor- und Masterstudiengängen „Gesundheitsförderung“ ist der Bereich Ernährung und Konsum eines der tragenden Grundkomponenten des Studiums.

messen des Blutdruckes

Das Fach beschäftigt sich mit den Anforderungen, Risiken und Chancen der Ernährung in verschiedenen Lebenssituationen und vermittelt Handlungskompetenzen im Bereich einer gesundheitsförderlichen Ernährung.

Studienfach „Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit“

Im Rahmen des Bachelorstudiums Kindheitspädagogik haben die Studierenden die Möglichkeit, sich Grundkompetenzen im Bereich der Ernährung anzueignen bzw. zu vertiefen. Fachwissenschaftliche Grundlagen, u. a. Energie- und Nährstoffbedarf bei Kindern, praxisnahe Ernährungsempfehlungen, die aktuelle Ernährungssituation sowie der Zusammenhang mit bestimmten ernährungsbedingten Erkrankungen, die Ernährungssozialisation und die Ernährungsbildung werden in einer Basisveranstaltung gelesen. Darauf baut ein Seminar auf, in dem Konzepte und Methoden zur Ernährungsbildung, die Gestaltung gesundheitsfördernder Angebote sowie die Umsetzung von Qualitäts- und Hygienestandards in der Verpflegung von KiTas und Schulen vertieft werden.

Prof. Dr. Petra M. Lührmann

Abteilungsleiterin

Prof. Dr. Petra M. Lührmann
Ernährungswissenschaftlerin
Raum: Zi. B 215
Telefon: +49 7171 983-248
E-Mail: petra.luehrmann(at)ph-gmuend.de

Anette Pöttger

Sekretariat

Anette Pöttger
Raum: B 217
Telefon: +49 7171 983-434
Fax: +49 7171 983-369
E-Mail: insek1(at)ph-gmuend.de

Platzhalter

Sekretariat

N.N.
Raum: B 217
Telefon: +49 7171 983-433
Fax: +49 7171 983-369
E-Mail: insek1(at)ph-gmuend.de