PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Fakultät II » Institut der Künste » Aktuelles

Arbeits- und Forschungsstelle Mensch & Musik

Aktuelles  

Die Arbeits- und Forschungsstelle Mensch & Musik . . .  

. . .  betreibt Wissenstransfer und vernetzt regionale Einrichtungen 

SS 2011
Tag des Hörens: „Unerhört Hörbares“ an der PH Gmünd (Ende SS 2011)Wissenschaftliches, Experimentelles und Alltagspraktisches rund um das Thema „Hören“ (Vernetzung von Institutionen aus den Bereichen Bildung, Medizin, Wirtschaft …)  

. . .  vernetzt sich international mit universitären Einrichtungen 

Beginn einer Erasmus-Kooperation mit der Konservatorium Wien Privatuniversität.Erster Austausch: 06.06. – 10.06.2011 (Gastprofessur Hofmann in Wien).  

. . .  trägt zur Vernetzung der Bereiche Musik und Gesundheitsförderung innerhalb der Hochschule bei

Ab dem WS 2011/12 findet die Lehrveranstaltung "Musik und Gesundheit" statt, die für Studierende der Gesundheitswissenschaften und für Musikstudierende angeboten wird.  

. . .  bringt sich mit aktuellen Publikationen zu Themen im Schnittpunkt von Musik und Psychologie in die Wissenschaftsdiskussion ein

Buch:
Hofmann, Gabriele (Hg) (2011). (In Vorbereitung). Musik & Gewalt. Aggression in musikalischen Jugendkulturen. Augsburg: Wißner.

Aufsätze:
Hofmann, Gabriele (2011) (In Vorbereitung). Musik & Gewalt - Hinhören oder Weghören? In: G. Hofmann (Hg), Musik & Gewalt. Augsburg: Wißner.

Hofmann, Gabriele (2011) (In Vorbereitung). Kreativität im intrapsychischen Spannungsfeld von Strukturierung und Strukturauflösung. In: A. Jeßulat, A. C. Lehmann, C. Wünsch (Hg), Kreativität – Struktur und Emotion. Würzburg: Königshausen & Neumann.

Hofmann, Gabriele (2011). Musik-Coaching – Ein Instrument zur Leistungsoptimierung bei Musikern und Musikerinnen. Perspektiven für eine Professionalisierung in der künstlerischen und musikpädagogischen Ausbildung. In: M. D. Loritz, A. Becker, D. M. Eberhard, M Fogt, C. M. Schlegel (Hg), Musik – Pädagogisch – Gedacht. Reflexionen, Forschungs- und Praxisfelder. Festschrift für Rudolf-Dieter Kraemer. Augsburg: Wißner.  

. . .  greift gesellschaftsrelevante Themen auf, z. B. "Gewaltprävention"

WS 2011/12
Initiierung eines Projekts zur Gewaltprävention. Titel: "Musik gegen Gewalt" – in Kooperation mit der Stadt Schwäbisch Gmünd (z. B. mit "Aktion sichere Stadt").

Im Anschluss an das Projekt "Musik & Gewalt" im WS 2009/10, das eine Standortbestimmung zum Themenbereich vornahm, sollen nun konkrete Schritte in der Region gesetzt werden. Studierende werden mit Musikprojekten in Jugendeinrichtungen und/oder Schulen gewaltpräventiv arbeiten (Stichworte zu dieser besonderen Form der Musikpädagogik: "Integration sozial auffälliger Kinder und Jugendlicher", "Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund").

. . .  bindet Studierende in die Bearbeitung musikpsychologischer und musiksoziologischer Themen ein (wissenschaftliche Hausarbeiten)

Aktuelle Arbeitstitel:

  • Zeitgenossen erinnern sich an die Musik im Nationalsozialismus(Constanze Betz, Cornelie Lindenmeyer)
  • Funktionale Musik (Annika Veit)
  • Macht Musik süchtig? Zur Wirkungsanalyse von Musik (Magdalene Bührle)
  • Musikpädagogik mit demenzkranken Senioren (Heike Schreckenhöfer)
  • Mit allen Sinnen unterwegs – Musikpädagogik und Wahrnehmungsförderung (Carolin Gruber)

. . .  bindet Studierende in die Bearbeitung musikpsychologischer und musiksoziologischer Themen ein (wissenschaftliche Hausarbeiten)

Aktuelle Beispiele:
Vortrag beim Symposium der "Gesellschaft für Psychoanalyse & Musik" in Zusammenarbeit mit dem Sigmund-Freud-Institut Frankfurt zum Thema "Ewig einig ohne End' – Zur Entgrenzung in Richard Wagners Tristan und Isolde" (Hofmann, November 2012, Frankfurt)

Vortrag beim Symposium „Musizieren als Höchstleistung“ bei der Österreichischen Gesellschaft für Musik und Medizin (ÖGMM) in Wien zum Thema "Musik-Coaching – Ein Instrument zur Leistungsoptimierung bei Musikern und Musikerinnen – Ansätze für eine Professionalisierung in der Musikausbildung" (Hofmann, 25. – 26.03.2011, Wien)

Vortrag bei der "Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Musikpsychologie und der Gesellschaft für Musiktheorie" in Würzburg zum Thema "Kreativität im intrapsychischen Spannungsfeld von Strukturierung und Strukturauflösung" (Hofmann, 7. – 10. Oktober 2010, Würzburg)