PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Beckmann, Astrid

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Astrid Beckmann

Prof. Dr. rer. nat. habil. Dr. h. c. Astrid Beckmann
Raum: B 111
Telefon: +49 7171 983-252 (Sekr.)
Sprechzeiten: Mo 11.00 – 12.00 Uhr (Bitte Voranmeldung) und per E-Mail
E-Mail: astrid.beckmann(at)ph-gmuend.de

ehem. Rektorin der PH Schwäbisch Gmünd
(2010 – 2018)

Schwerpunkte in der Forschung

  • Digitalisierung in der Lehre
  • Interdiziplinarität, Fächerübergreifender Mathematikunterricht


Schwerpunkte in der Lehre

  • Didaktik des Mathematikunterrichts der Sekundarstufen, verschiedene Schwerpunkte


Projekte (Auswahl)

  • MathEdu Digital – Digitalisierung in der Lehrerbildung – Schwerpunkt Mathematikdidaktik der Sekundarstufen.
    • Zielgruppe Lehramtsstudierende des Lehramts Mathematik in den Sekundarstufen
    • Zielgruppe Lehrende in den Lehramtsstudiengängen mit dem Schwerpunkt Lehramt Mathematik Sekundarstufe
    • Zielgruppe Hochschulleitung.
 Hinweis:
Das Projekt wirkt auch im Rahmen der Kooperation zwischen PH Schwäbisch Gmünd und Universität Ulm in der Lehramtsbildung.
  • EU-Projekt:
    ScienceMath: Mathematical literacy and Cross Curricular Competencies through Interdisciplinarity, Mathematising and Modelling Science,
    Koordination PH Schwäbisch Gmünd, Partnerinnen Turku/Finnland, Southern Denmark Odense, Ljubljana/Slovenien und verschiedene Schulen aus den Ländern, Förderung: Europäische Kommission www.sciencemath.ph-gmuend.de (2006 – 2010)
  • Untersuchung der Wirksamkeit von fächerübergreifendem Unterricht auf den mathematischen Begriffserwerb (abgeschlossen)
  • INSCIME: Integration of students with different social and cultural background through interdisciplinary mathematical education,
    internationals Kooperationsprojekt
  • Ein mathematischer Weg durch meine Stadt
  • Ältere Projekte:
    • Tablet-PCs im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I (abgeschlossen)
    • Beweisen im Geometrieunterricht (abgeschlossen, vgl. ISBN 3-8258-3497-2)
    • MATEX – Mathematik in literarischen Texten entdecken/Discover Mathematics in Literature
  • Weitere: vgl. Promotionen


Internationale Forschungsnetzwerke

  • MACAS – Mathematics and its Connections to the Arts and Sciences, internationales Netzwerk mit Organisation der MACAS-Symposien,seit 2005 (aktuell alle zwei Jahre)
  • Network for better Education in Mathematics, Science and Arts, transatlantisches Kooperationsprojekt mit den Universitäten Moncton, Kanada und Montana USA


Betreute Promotionen (abgeschlossen)

Andreas Kittel:
Dynamische Geometrie-Systeme in der Hauptschule – Eine interpretative Untersuchung an Fallbeispielen und ausgewählten Aufgaben der Sekundarstufe (2007)

Thilo Höfer:
Das Haus des funktionalen Denkens – Entwicklung und Erprobung eines Modells zur Konzeption und Analyse methodischer und didaktischer Konzepte zur Förderung des funktionalen Denkens (2008).

Silke Ladel:
Zur Bedeutung multipler Repräsentationen (MERs) und deren Verknüpfung durch Computereinsatz für das Mathematiklernen im Anfangsunterricht (2009, zusammen mit Prof. Dr. Kortenkamp, Informatik)

Simon Zell:
Zur Bedeutung von fächerübergreifendem Unterricht zwischen Mathematik und Physik für die Förderung von mathematical literacy – unter besonderer Berücksichtigung physikalischer Experimente, Begriffserwerb und Variablenbegriff (2010)

Mohamed El-Demerdash:
The Effectiveness of an Enrichment Program Using Dynamic Geometry Software in Developing Mathematically Gifted Students’ Geometric Creativity in High Schools (2010) (mit U. Kortenkamp)


Sonstiges

  • Initiatorin und Gründungsmitglied des Netzwerks MACAS:Mathematics and its Connections to the Arts and Sciences 
  • Organisatorin der internationalen MACAS-Symposien (jeweils zusammen mit Michelsen, C., Dänemark, Sriraman, B. USA)
  • Gründungsmitglied des Network for better Education in Mathematics,Science and Arts,
  • Member of the editional board of the international journal TMME
  • Mitglied in der Akkreditierungskommission evalag
  • Ehemalige Funktionen (Auswahl)
    • Koordination des EU-Projekts ScienceMath (2006 – 2010)
    • Rektorin der PH Schwäbisch Gmünd (1010 – 2018)
    • Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg
    • Finanzbeauftragte und MINT-Beauftragte der Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg
    • Vertreterin der LRK PHs im Senat der Hochschulrektorenkonferenz Deutschland

Publikationen


Kurzvita

Geboren und aufgewachsen in Berlin, Studium der Mathematik und Physik an der Freien Universität Berlin, Erweiterungsstudien in Chemie und Informatik, Referendariat in Darmstadt, wissenschaftliche Mitarbeiterin am physikalischen Institut der Goethe-Universität Frankfurt / Main und am mathematischen Institut der Justus-Liebig-Universität Gießen mit Promotion zum Dr. rer. nat.

Langjährige Schulpraxis. Studienrätin für Mathematik und Physik in Lemgo / Ostwestfalen mit gleichzeitiger Tätigkeit als Lehrbeauftragte an der Universität Hannover und Habilitation mit dem Thema: Fächerübergreifender Mathematikunterricht: Ein Modell, Ziele und fachspezifische Diskussion, Mathematikunterricht in Kooperation mit dem Fach Physik, dem Fach Deutsch und Informatik, venia legendi für Didaktik der Mathematik.

Seit 01.02.2003Professorin für Mathematik und Mathematikdidaktik an der PH Schwäbisch Gmünd.
2003 – 2005Leitung des Instituts für Mathematik und Informatik,
seit 2004Organisation der MACAS-Symposien (Int. Organisationsteam)
2005 – 2008Prorektorin für Forschung, Entwicklung und internationale Beziehungen,
seit 2006Koordinatorin des EU-Projekts ScienceMath
2010 – 2018Rektorin der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
2015 – 2017Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen
2016 – 2019Mitglied der Akkreditierungskommission der evalag

Weiterführende Links
Wiki zu Astrid Beckmann