PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Hartmannsgruber, Martin

Dr. Martin Hartmannsgruber

Dr. Martin Hartmannsgruber

Dr. Martin Hartmannsgruber, Abgeordneter Realschullehrer
Abteilung: Biologie / Institut für Naturwissenschaften
Raum: B 310
Telefon: +49 7171 983-446
E-Mail: martin.hartmannsgruber(at)ph-gmuend.de

Privat:
Telefon: 0173 6503330

Schwerpunkte in der Lehre

  • Bilingual Teaching / CLIL
  • Systematik der Pflanzen
  • Begleitseminar Integriertes Semesterpraktikum (ISP)
  • Ökologie der Fließgewässer und Saprobiensystem
  • Exkursionen mit gewässerökologischen und botanischen Schwerpunkten
  • Biocaching und mobile Technologien im Unterricht (GPS, QR-Codes, Prezi)
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kooperation mit dem ökologischen Schullandheim in Licherode  

Schwerpunkte in der Forschung

  • CLIL (Content and Language Integrated Learning) / Bilingualer Unterricht (Biologie)
  • BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) international (laufender Antrag für ERASMUS+ / Strategische Partnerschaften unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst)    

Kurzvita
Martin Hartmannsgruber absolvierte das Lehramtsstudium (Realschule) für Biologie, Englisch und Sport an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg (1. Staatsexamen 2004, 2. Staatsexamen 2006). Zwischen 1. und 2. Staatsexamen ergänzte er seine Qualifikationen um einen Magister Fachdidaktik in Biologie und Englisch. Im Rahmen seines Studiums verbrachte Martin Hartmannsgruber ein halbes Jahr als Teaching Assistant an einer deutschen Immersionsschule in Charlotte (NC, USA) und studierte für ein weiteres Jahr an der Eastern Oregon University (OR, USA) wo er mit einem Bachelor of Arts abschloss. Vor seiner Abordnung an die PH unterrichtete er an den Realschulen in Güglingen und Kirchberg/Jagst. 2007 gewann er mit seiner 5. Klasse den NANU-Naturwissenschaftswettbewerb für Realschulen in Baden-Württemberg und einen der ersten Preise beim dm-Wettbewerb "Sei ein Futurist".

Martin Hartmannsgruber ist seit dem Wintersemester 2008 als Lehrbeauftragter für Biologie an die PH Schwäbisch Gmünd abgeordnet. Ab dem Wintersemester 2010 erhielt er eine auf drei Jahre befristete Abordnung zur Promotion. Nach Abschluss seiner Promotion (Januar 2014) zum Thema Bilingualer Biologieunterricht wurde die Abordnung um drei weitere Jahre verlängert. Neben seiner Lehrtätigkeit im Fach Biologie betreute Martin Hartmannsgruber den Schulgarten der PH (Suppenstern) auf der Landesgartenschau 2014 in Schwäbisch Gmünd.

Publikationen