PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Kostner, Sandra

Dr. Sandra Kostner

Dr. Sandra Kostner

Dr. Sandra Kostner, Akad. Mitarbeiterin
Geschäftsführerin Masterstudiengang
"Interkulturalität und Integration"
und Diversitätsbeauftragte der Hochschule

Raum:Oberbettringer Str. 166
3. Stock, Raum C 304

Telefon: +49 7171 32-4174
Sprechzeiten: Di 10.00 – 11.00 Uhr
E-Mail: sandra.kostner(at)ph-gmuend.de

Schwerpunkte in der Lehre:

  • Migrations-, Integrations- und Diversitätsprozesse in politikwissenschaftlicher, soziologischer und historischer Perspektive
  • Migrationsbedingte Diversität in der politischen Theorie und politischen sowie institutionellen Praxis

Schwerpunkte in der Forschung:

  • Vergleichende Migrations- und Integrationspolitik mit dem Schwerpunkt Deutschland, Australien und Großbritannien
  • Migration und migrationsbedingte Diversität als Herausforderung für liberal-demokratisch verfasste Staaten
  • Sozialer Zusammenhalt in superdiversen Migrationsgesellschaften
  • Nationalstaatlicher Handlungsspielraum und europäisierungs-, menschenrechts-, globalisierungs- und migrationsbedingte Transnationalisierungen

Aktuelle und abgeschlossene Projekte
(PDF-Datei) 

Publikationen, Vorträge, Moderationen, Interviews, Hochschullehre
(PDF-Datei) 


Kurzvita:

Sandra Kostner studierte Geschichte und Soziologie an der Universität Stuttgart und promovierte an der University of Sydney mit einer vergleichenden Arbeit zum Bildungserwerb der zweiten Generation griechisch- und italienischstämmiger Schüler/innen in Deutschland und Australien. Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Masterstudiengangs „Interkulturalität und Integration“ an der PH Schwäbisch Gmünd. Während ihrer Promotion arbeitete sie als Lehrbeauftragte am Historischen Institut und am Institut für Jüdische Studien der University of Sydney. Mehrjährige außeruniversitäre Praxiserfahrung erwarb sie unter anderem als Mitarbeiterin in einem Beratungsprogramm für Museen für Far North Queensland und in der Stadtverwaltung Cairns in der Abteilung Kommunalentwicklung/ Fachbereich multikulturelle und indigene Angelegenheiten.