PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Mandl-Schmidt, Iris

PD Dr. theol. habil. Iris Madl-Schmidt

Dr. Iris Mandl-Schmidt

PD Dr. theol. habil. Iris Mandl-Schmidt, Akad. Mitarbeiterin
Abteilung: Kath. Theologie / Religionspädagogik
Raum: A 217
Telefon: +49 7171 983-264
Sprechzeiten: Do 09.45 bis 10.15 Uhr u. n. V.
E-Mail: iris.mandl-schmidt@ph-gmuend.de

Forschungsschwerpunkte  

  • Religion und Emotion
  • Biographische Theologie
  • Glaubens- und Theologiegeschichtsbewusstsein und strukturierte Religionsdidaktik

Publikationen

Kurzbiographie

geb.1962          in Weilheim/Obb.
1981 – 1993Abitur in Donzdorf; Praktikum im Pestalozzi Kinderdorf Wahlwies; Sprachstudien in Lyon, Kanada, Rom
1982 – 1989Ausbildung und Berufstätigkeit als Krankenschwester, Göppingen / Tübingen
1986 – 1993Studium katholische Theologie u. romanische Philologie, Univ. Tübingen (Abschluss Diplom Theologie)
1993 – 1996 Ausbildung zur Pastoralreferentin Diözese Rottenburg / Stuttgart
1996 – 2003Elternzeit u. freie Referententätigkeit in kirchl. Erwachsenenbildung
2003Promotion in Theologischer Ethik, Universität Tübingen
2000 – 2006Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse Tübingen / Wien
2001 – 2009Schuldienst am Gymnasium Gammertingen (Kath. Religion, Teilzeit)
2007 – 2009Praxis für Logotherapie und Existenzanalyse
seit SS 2009Akademische Mitarbeiterin PH Schwäbisch Gmünd
2011Habilitation im Fach Religionspädagogik, Privatdozentin Universität Tübingen
2015 – 2016Lehrstuhlvertretung Professur Theologie / Religionspädagogik PH Ludwigsburg

Verheiratet mit Wolfgang Schmidt (Pfarrer Württ. Landeskirche), 1 erw. Sohn

 

Wissenschaftlicher Werdegang

1986 – 1993Studium katholische Theologie Universität Tübingen, einschließlich Latein, Bibelgriechisch und Hebräisch, Abschluss Diplom Kath. Theologie
1990Studium kath. Theologie an der katholisch-philosophischen Hochschule Benediktbeuern
1992 – 1993Romanistikstudium Universität Tübingen / 3 Monate Rom
1993 – 1996Ausbildung zur Pastoralreferentin Diözese Rottenburg-Stuttgart
1993 – 1996 Ausbildung zur Pastoralreferentin Diözese Rottenburg / Stuttgart
1996 Zweite Dienstprüfung
2003Promotion Theologische Ethik Universität Tübingen zum Thema Glaubens- und Identitätsentwicklung bei Thomas Merton
2000 – 2001Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Theologische Ethik Prof. Dr. Hunold, Tübingen (2 Semester)
2000 – 2006Logotherapie-Ausbildung, Tübingen / Wien
2005 – 2011Teilnahme empirische Forschungskolloquien unter Leitung von Dr. rer. soz. Jochen Sautermeister, kath. Fakultät Tübingen
2011Habilitation am Lehrstuhl für Religionspädagogik, Kerygmatik und Erwachsenenbildung Prof. Dr. Albert Biesinger zum Thema Religionsdidaktik im Berufsfeld Pflege
20142. Listenplatz Bewerbungsverfahren PH Weingarten
2015 – 2016Vertretungsprofessur PH Ludwigsburg

 

Berufstätigkeiten

1985 – 1986Krankenschwester Universitätsklinik Tübingen (1986-1992 Nachtdienst Teilzeit)
1993 – 1996Pastoralassistentin in Stuttgart, St. Fidelis, schulische Einsatzorte Hölderlingymnasium und Kerschensteinerschule Stuttgart
1997 – 2009Freie Referentin und Moderatorin am Institut für Fort- und Weiterbildung Rottenburg
2000 – 2001Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Tübingen, Theol. Ethik
2001 – 2009 Schuldienst am Gymnasium Gammertingen (Katholische Religion, Teilzeit)
2003 – 2010Erwachsenenbildung kath. Bildungswerke Reutlingen und Tübingen
2007 – 2010Selbständige Praxis für Krisenberatung und Logotherapie
seit 2009Akademische Mitarbeiterin Abteilung Katholische Theologie/ Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd; Lehrschwerpunkte Religionspädagogik und Religionsdidaktik, ferner Einführungsveranstaltungen in Dogmatik, Ethik und Kirchengeschichte
seit 2011Privatdozentin an der Kath. Fakultät Universität Tübingen
2015Vertretungsprofessur Kath. Theologie / Religionspädagogik im WS 15/16 PH Ludwigsburg

Mitgliedschaften 

2003 – 2008Redaktionsausschuss der Zeitschrift ‚Meditation‘, Mainz
seit 2004Agenda – Forum Katholischer Theologinnen e.V.;
seit 2011Deutscher Katechetenverein e.V.
seit 2006AKRK – Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik
2012Wiss. Beirat des Projektes „Ethische Bildung in der Pflege“, KIBOR-Institut Tübingen
seit 2014gewählte Mittelbauvertreterin im Fakultätsrat I, PH Schwäb. Gmünd
seit 2015Mitglied der Schulbuchkommission Süd-West der Dt. Bischofskonferenz