PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Strupeit, Steve

Prof. Dr. Steve Strupeit

Prof. Dr. Steve Strupeit

Prof. Dr. Steve Strupeit, Institutsleiter
Institut für Pflegewissenschaft

Raum:Oberbettringer Str. 166
3. Stock C 313
Telefon:+49 7171 32-4186
+49 7171 983-434 (Sekretariat)
Sprechzeiten:nach Vereinbarung
E-Mail:steve.strupeit(at)ph-gmuend.de

Schwerpunkt in der Lehre

  • Pflegeprozess
  • Pflegewissenschaftliche Forschungsmethoden
  • Evidenzbasierte Pflege

 

Schwerpunkte in der Forschung

  • Mobilität und Lebensqualität
  • Wundheilung und Wundbehandlung
  • Expertenstandards und Qualitätssicherung
  • Gesundheit und Pflege im Alter
  • Patientenedukation
  • Gesundheitsförderung und Prävention
  • Klassifikationssysteme und Assessmentinstrumente
  • Evidenzbasierte Pflege

Publikationen

Weitere links zur Person
www.stevestrupeit.de

 

Vita

Seit 10/17Professur für Pflegewissenschaft an der PH Schwäbisch Gmünd
09/14 – 09/17Professur für Pflegewissenschaft mit dem Schwerpunkt Entwicklungsfelder in
der Pflege an der Hochschule München
02/14 – 08/14Wissenschaftlicher Referent in der Forschungsstelle Pflegeversicherung beim
GKV-Spitzenverband
5/13 – 01/14Wissenschaftlicher Mitarbeiter als Projektkoordinator – ASH Berlin
Forschungsprojekt: INDIKA: Indikationsspezifische regional koordinierte nachstationäre Langzeitversorgung von Menschen mit Schlaganfall und Menschen mit Demenz nach Schlaganfall in Berlin Pankow. Projektleitung: Prof. Dr. Wolf-Ostermann. Gefördert durch den GKV-Spitzenverband.
01/11 – 12/13Wissenschaftlicher Mitarbeiter als Projektkoordinator – HAW Hamburg
Forschungsprojekt: Pflegeberatung zur Verbesserung der Mobilität und Lebensqualität - Teilprojekt 7a LUCAS Forschungsverbund. Projektleitung: Prof. Christiane Deneke. Gefördert durch das BMBF innerhalb der Verbundforschung: Gesundheit im Alter (2. Förderphase).
09/08 – 12/10 Wissenschaftlicher Mitarbeiter als Projektkoordinator an der HAW Hamburg,
Forschungsprojekt: Pflegesprechstunden zur Mobilitätsförderung - Teilprojekt 7 LUCAS Forschungsverbund. Projektleitung: Prof. Christiane Deneke. Gefördert durch das BMBF innerhalb der Verbundforschung: Gesundheit im Alter (1. Förderphase).

 

Akademische Qualifikationen

  • Promotion an der Charité Universitätsmedizin Berlin zur Thematik: Evidenzbasierte Grundlagen für gesundheitsförderliche und präventive Ansätze im Kontext einer erweiterten pflegerischen Versorgungspraxis am Beispiel Mobilität und Lebensqualität.
  • Studium Pflegewissenschaft an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Studienabschluss: Master in Science of Nursing
  • Studium Pflegewissenschaft/Politikwissenschaft an der Universität Bremen. Studienabschluss: Bachelor of Arts – Schwerpunkt: Lehre
  • Studium Pflegemanagement an der HFH Hamburg. Studienabschluss: Diplom-Pflegewirt (FH)

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e. V. (AWMF-Fachgesellschaft)
  • NANDA-International
  • Deutsches Netzwerk für Evidenzbasierte Medizin (Fachgruppe: Pflege und Gesundheitsförderung)
  • German Center for Evidence-based Nursing
  • Sigma Theta Tau International - the Honor Society of Nursing (STTI)

 

Weitere wissenschaftliche und ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Wissenschaftlicher Experte in der Expertenarbeitsgruppe zur Entwicklung nationalen Expertenstandards „Förderung und Erhaltung der Mobilität“ des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP)
  • Trainer im German Center for Evidence-based Nursing
  • Reviewer für verschiedene wissenschaftliche Zeitschriften (u.a . Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie, Applied Nursing Research, Journal of Nursing Scholarship, Journal of Advanced Nursing, Zeitschrift für Wundheilung)