PH Schwäbisch Gmünd » Forschung » Graduiertenakademie

Graduiertenakademie

Die Graduiertenakademie ist eine gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der sechs Pädagogischen Hochschulen Baden-Württembergs. Das zentrale Ziel der Graduiertenakademie ist die Förderung der Kompetenzentwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses an den Pädagogischen Hochschulen und die damit in unmittelbarem Zusammenhang stehende Förderung wissenschaftlicher Karrieren im Feld der Bildungsforschung. Zu diesem Zweck stellt sie ein hochschul- und länderübergreifendes Qualifizierungsprogramm bereit, das der interdisziplinären Fort- und Weiterbildung und Vernetzung dient.

Das Qualifizierungsprogramm der Graduiertenakademie setzt sich aus hochschulübergreifenden und lokalen Angeboten zusammen. Zu den hochschulübergreifenden Veranstaltungen der Graduiertenakademie zählen insbesondere: 

  • "Zukunftsforum Bildungsforschung", das Nachwuchssymposium der Graduiertenakademie.
    Jährliche Tagung im Spätherbst. Die Tagung ist thematisch fokussiert und für ein breiteres Fachpublikum geöffnet.

  • Winterakademie:
    Jährlich stattfindende, mehrtägige Veranstaltung mit Qualifizierungsangeboten, insb. zu Forschungsmethoden sowie Querschnitts- und Schlüsselkompetenzen.

  • Sommerakademie:
    Jährlich stattfindende, themenspezifische Qualifizierungsveranstaltung in Form von Workshopangeboten.

Sitz der Geschäftsstelle ist die Pädagogische Hochschule Karlsruhe. Die Leitung der Graduiertenakademie hat Prof. Dr. Gabriele Weigand, Prorektorin für Forschung und Nachwuchsförderung der PH Karlsruhe inne. Für alle Anliegen rund um die Graduiertenakademie ist Juliane Zeiser, wissenschaftliche Referentin, die erste Ansprechpartnerin.

Weitere Informationen zur Graduiertenakademie und ihren Aktivitäten finden Sie unter http://www.ph-bw.de/graph/.