PH Schwäbisch Gmünd » Forschung » Tenure-Track-Professuren

Tenure-Track-Professuren

Tenure-Track-Professuren

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses hin zur Professur ist ein wichtiges strategisches Handlungsfeld der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Ziel ist es, die jungen Postdoc-Wissenschaftler/innen optimal auf eine Karriere innerhalb und außerhalb des Hochschulbereichs vorzubereiten und nationale wie internationale wissenschaftliche Talente für die Hochschule zu gewinnen.

Die bisher an der Hochschule verlässlich implementierten Karrierepfade zur Professur – über den traditionellen Weg der Habilitation, zudem seit über 10 Jahren die Juniorprofessur (zumeist ohne Tenure-Option) – werden nun um einen weiteren verlässlich implementierten Pfad ergänzt: Ab 2020 werden mindestens 10 % der Professuren als Tenure-Track-Professur in der Besoldungsgruppe W1 ausgeschrieben.

Mit der systematischen Etablierung der Tenure-Track-Professur eröffnet die PH Schwäbisch Gmünd herausragenden Talenten zu einem frühen Zeitpunkt ihrer wissenschaftlichen Karriere attraktive berufliche Perspektiven mit deutlich mehr Planungssicherheit. Eine Tenure-Track-Professur wird zunächst befristet besetzt, sieht aber im „Bewährungsfall“, also nach erfolgreicher Zwischen- und Abschlussevaluation, den unmittelbaren Übergang in eine Lebenszeitprofessur vor, so dass sich positiv evaluierte Kandidat/innen nicht noch einmal gegen andere Bewerber/innen durchsetzen müssen.

Die aus dem Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses geförderten Tenure-Track-Professuren beziehen sich auf folgende Bereiche:

  • Empirische Kindheits- und Jugendforschung mit den Schwerpunkten Globalisierung und Intersektionalität
  • Digitalisierung mit dem Schwerpunkt Didaktik der Algorithmik und Data Science
  • Digitalisierung in der Berufsbildung
  • Verbraucherbildung in der digitalen Welt

Die Stellenausschreibungen zu den Tenure-Track-Professuren finden Sie hier.


Berufungsverfahren

Die Berufung auf eine Tenure-Track-Professur folgt denselben Schritten wie die Berufung auf eine Lebenszeitprofessur. Informationen hierzu finden Sie im Abschnitt 3 „Richtlinie zum Verfahren bei Berufungen von Hochschullehrer_innen“ im Qualitätssicherungskonzept für Tenure-Track-Professuren an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd – siehe Downloadbereich.

Nach der erfolgreichen Tenure-Evaluation wird die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber auf eine W3-Lebenszeitprofessur berufen.


Kontakt bei Rückfragen zum Thema Tenure-Track-Professur:

Dr. Martina Schmette
Forschungsreferentin
E-Mail: martina.schmette(at)ph-gmuend.de

mehr ...