PH Schwäbisch Gmünd » Studium » Beratung und Information » Professionelles Beratungsangebot durch ProVI » Beratungsstandards
Logo Beratungsstandards

Auf der Grundlage des gemeinsamen Beratungsleitbilds orientiert sich unser Beratungs-, Informations- und Serviceangebot an folgenden Beratungsstandards:

 

Individuumszentrierung:

Individuumszentriert heißt für uns, dass die Beratung von der individuellen Lage und Problemwahrnehmung der Ratsuchenden ausgeht. Das Anliegen wird von der ratsuchenden Person definiert, nicht von den Beratenden. Die beratende Person begegnet den Ratsuchenden mit einer Haltung uneingeschränkter Wertschätzung, mit Respekt, Einfühlungsvermögen und Unvoreingenommenheit.


Lösungs- und Ressourcenorientierung:

Unsere Beratung geht ressourcenorientiert davon aus, dass die Ratsuchenden selbst über Kompetenzen, Selbsthilfepotentiale und Autonomie verfügen, die im Beratungsprozess bestärkt und im Sinne des „Empowerment“ gestützt werden können. Die Ratsuchenden sollen auch zur selbständigen und eigenverantwortlichen Informationsrecherche und Lösungsfindung angeregt werden. Um dies zu unterstützen, wird ihnen ein online „Beratungskompass“ zur Verfügung gestellt.

 

Transparenz und Zuständigkeit:

Die Transparenz unserer Beratungsangebote gewährleisten wir durch einen online „Beratungskompass“. Hier werden die Ratsuchenden direkt an die entsprechende Beratungs-, Informations- oder Serviceeinrichtung bzw. die zuständigen Ansprechpartner_innen geleitet. Zur Transparenz gehört auch die angemessene Aufklärung der Ratsuchenden hinsichtlich ihrer Rechte und Pflichten. Sollte sich während eines Beratungsgesprächs die Notwendigkeit zusätzlicher bzw. erweiterter Beratung oder Unterstützung herausstellen, vermitteln wir die Betroffenen an geeignete interne und/oder externe Einrichtungen und Ansprechpartner_innen. Unsere Beratung erfolgt vorzugsweise persönlich.

 

Niedrigschwelligkeit und Unvoreingenommenheit:

Unsere Beratung zeichnet sich durch gute Erreichbarkeit und dem Bedarf angepassten Sprechzeiten aus. Wir behandeln alle Ratsuchenden gleich – unabhängig von Geschlecht, Lebensalter, Hautfarbe, kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung, Gesundheitszustand, Bildungsniveau und beruflichem Status.


Zusammenarbeit und Vernetzung:

Ein guter Informationsfluss zwischen und in den Beratungs-, Informations- und Serviceeinrichtungen bildet eine wichtige Grundlage für unsere Beratungsarbeit. Bei kritischen Beratungen bilden wir ein Tandem.

Wir vernetzen uns mit hochschulinternen Akteur_innen sowie mit externen Kooperationspartner_innen, wie z. B. den Studienfachberater_innen, den Ausbildungsschulen, Kindergärten und Unternehmen, der Agentur für Arbeit, dem Studierendenwerk Ulm und anderen Hochschulen, so dass die für das jeweilige Anliegen zuständigen Ansprechpartner_innen genannt und – wo nötig und gewünscht – auch unmittelbar einbezogen werden können.

Wir nutzen unsere unterschiedlichen Kompetenzen und Erfahrungen für eine konstruktive fachliche Zusammenarbeit und reagieren zeitnah und zuverlässig auf Anfragen und Bedarfslagen.

 

Aktualität der Information:

Unser Informationsangebot wird im „Beratungskompass“ und auf der Website der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd nach Möglichkeit fortlaufend aktualisiert, um zeitnah über Änderungen zu informieren.

 

Qualifikation der Berater_innen:

Wir verpflichten uns, die bestmögliche Beratung zur Verfügung zu stellen und uns – nach Bedarf – fortlaufend weiter zu bilden.