PH Schwäbisch Gmünd » Studium » Bewerben & Immatrikulieren » Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte

Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte

Die Eignungsprüfung für den Zugang beruflich Qualifizierter findet einmal jährlich statt und besteht aus drei schriftlichen Prüfungsteilen und einem mündlichen Prüfungsteil (§ 58 Abs. 2 Zift. 6 LHG). Die Gemeinsame Satzung der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württembergs über die Eignungsprüfung für beruflich Qualifizierte finden Sie hier ...

Die Prüfungen werden im Wechsel an jeweils einer Pädagogischen Hochschule stellvertretend durchgeführt. Das Zeugnis berechtigt zum Studium an allen Pädagogischen Hochschulen des Landes.

Während des Studiums ist es nicht möglich, den Studiengang zu wechseln, da lediglich eine studiengangbezogene Studienberechtigung erworben wird.

Zuständige Hochschule (Angabe ohne Gewähr):

  • Frühjahr 2019 Pädagogische Hochschule Weingarten,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2019/20
  • Frühjahr 2020 Pädagogische Hochschule Freiburg,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2020/21
  • Frühjahr 2021 Pädagogische Hochschule Heidelberg,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2021/22
  • Frühjahr 2022 Pädagogische Hochschule Karlsruhe,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2022/23
  • Frühjahr 2023 Pädagogische Hochschule Ludwigsburg,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2023/24
  • Frühjahr 2024 Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd,
    für die Zulassung zum Wintersemester 2024/25

Zulassungsvoraussetzungen

Um an der Eignungsprüfung teilnehmen zu können, benötigen Sie:

  • eine mindestens zweijährige dem angestrebtem Studiengang fachlich entsprechende erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung und

  • eine an die Berufsausbildung anschließende Berufserfahrung von in der Regel zwei Jahren in einem dem angestrebten Studiengang fachlich entsprechenden Bereich sowie

  • ein Beratungsgespräch an einer Hochschule


Bewerbung

Die Zulassung ist bei der jeweils zuständigen Pädagogischen Hochschule zu beantragen.

Bitte fügen Sie die erforderlichen Unterlagen in beglaubigter Form bei (bitte keine Originalzeugnisse).

Bewerbungen können nur dann berücksichtigt werden, wenn die Unterlagen fristgerecht und vollständig bei der zuständigen Hochschule eingehen. Fehlende Unterlagen sind ein Grund für die Nichtzulassung.


Beratungsgespräch

Für das verpflichtende Beratungsgespräch (nach § 58, Abs. 2, Ziff. 6 LHG) werden an den Pädagogischen Hochschulen spezielle Beratungstermine angeboten.

Falls Sie an der PH Schwäbisch Gmünd einen Beratungstermin wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit:

Anette Schoch

Anette Schoch, Psychologin (M.A.)
Raum: A 015
Telefon: +49 7171 983-311
E-Mail: studienberatung(at)ph-gmuend.de

Die aktuellen Sprechzeiten erfahren Sie auf unserer Homepage www.ph-gmuend.de unter Studium – Studienberatung.

Beachten Sie bitte auch, dass Sie das Beratungsgespräch an jeder Hochschule durchführen können.


Fachliche Entsprechung

Die fachliche Entsprechung der Berufsausbildung und -tätigkeit bezieht sich auf folgende Bereiche:

  • Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang Grundschule
  • Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang Sekundarstufe I
  • Lehramtsbezogener Bachelorstudiengang Sonderpädagogik
  • Bachelorstudiengang im Bereich Frühe Bildung, Kindheitspädagogik
  • Bachelorstudiengang im Bereich Gesundheitsförderung, Gesundheitspädagogik

Eine studiengangbezogene Auflistung entsprechender Berufsausbildungen finden Sie hier:

Fachliche Entsprechung der Berufsausbildung

Die fachliche Entsprechung weiterer Studiengänge wird im Einzelfall geprüft.  


Schriftliche Prüfung

Die schriftlichen Prüfungen umfassen:

  • eine Aufsichtsarbeit im Fach Deutsch (Aufsatz), 120 Min.

  • eine Aufsichtsarbeit im Fach Englisch (Textverständnisaufgaben und Textproduktion in englischer Sprache), 120 Min.

  • als fachspezifische Prüfung eine Aufsichtsarbeit aus dem gesellschaftswissenschaftlichen Bereich, zwischen 120 – 180 Min.

 

Mündliche Prüfung

Die mündliche Prüfung erstreckt sich auf allgemeine Kenntnisse zu kulturellen, politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen. Die Dauer beträgt 30 Minuten. Zur mündlichen Prüfung wird nur zugelassen, wer in den schriftlichen Prüfungen einen Durchschnitt von mindestens 4,0 erreicht. Dabei ist in mindestens zwei Fächern die Note 4,0 oder besser zu erreichen und es darf in höchstens einem Fach eine Note zwischen 4,0 und 4,5 erreicht werden.

Die Inhalte und Themen der schriftlichen und mündlichen Prüfungen werden derzeit erarbeitet. Die o.g. Informationen erfolgen unter Vorbehalt. Informationen und Ansprechpartner werden zu gegebener Zeit auf der Homepage der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd bekannt gegeben.

 

Termine, weitere Auskünfte und Informationen

erhalten Sie bei der jeweils zuständigen Hochschule.