PH Schwäbisch Gmünd » Studium » Studiengänge » Master-Studiengänge » Pflegepädagogik

Pflegepädagogik – Master of Arts

Start: SS 2018

Bewerbungstermin: 15. Januar für das Sommersemester

Studiendauer: 3 Semester, 90 ECTS

Voraussetzung:
BA Pflegepädagogik (7 Sem.), oder vergleichbare Studiengänge (siehe Zulassungssatzung)

Der Studiengang wurde am 1.9.2017 von der ZeVA akkreditiert.

Der Studiengang ist der erste seiner Art in Baden-Württemberg. Er bietet die Möglichkeit, Ihre Kompetenzen in einem wissenschaftlich fundierten und auf die pädagogische Praxis von beruflichen Schulen bezogenen Masterstudium zu vertiefen und zu erweitern. Ergänzt wird dies durch eine Vertiefung der Kompetenzen im wissenschaftlichen Arbeiten, im systematischen Erschließen von Theorien und Problemstellungen sowie in den Methoden der empirischen Forschung.

Der Studiengang MA Pflegepädagogik wird in Kooperation der PH Schwäbisch Gmünd mit der HS Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege durchgeführt. Damit wird die berufsbildungs- und gesundheitswissenschaftliche Expertise der PH mit der langjährigen pflegewissenschaftlichen und -pädagogischen Erfahrung und Kompetenz der HS Esslingen zu einem innovativen Programm verbunden. Insbesondere pflegewissenschaftliche Lehrveranstaltungen finden an der HS Esslingen statt.

Studienziele:
Absolvent_innen des Studiengangs sind befähigt, die Spezifika pflegerischen Handelns auf Basis vertiefter gesundheits- und pflegewissenschaftlicher aber auch berufspädagogischer Wissensbestände zu analysieren. Vor dem Hintergrund pflegedidaktischer Theorien, Modelle, Konzepte und Methoden können sie die sich daraus ergebenden Bildungsanforderungen didaktisch und inhaltlich begründet für die unterschiedlichen Bildungsgänge im Bereich der Pflegeberufe aufarbeiten.

Das Studium in Kürze:
Das Studium umfasst bildungswissenschaftliche, pflegewissenschaftliche sowie gesundheitswissenschaftliche Inhalte.

  • In vier berufs- und pflegepädagogischen sowie pflegedidaktischen Modulen vertiefen und erweitern Sie Ihre Kompetenzen zur Entwicklung, Planung, Durchführung und Evaluation pflegeberuflicher Bildungsangebote. Sie entwickeln, ausgehend von der in Lernaufträgen gegebenen Problemstellung oder einer im fachdidaktischen Projektseminar vorgefundenen didaktischen Situation z.B. eigenständig geeignete wissenschaftsbasierte Lösungsansätze im Kontext pflegepädagogischer Inhalte. Zugleich erwerben Sie in berufsbildungs- und professionstheoretischen Lehrveranstaltungen das notwendige Reflexionswissen.

  • In drei pflegewissenschaftlichen Modulen vertiefen und erweitern Sie Ihre Kompetenzen in Bezug auf die Systematisierung pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse und innovativer Ansätze aus der Pflegepraxis. Sie erwerben Kompetenzen in Bezug auf den Transfer pflegepädagogischer Innovationen und Anforderungen in den schulisch-institutionellen Kontext. Ein weiterer Schwerpunkt ist die systematisierte ethische Reflexion sowohl im Lehr-/Lernarrangement sowie in der eigenen beruflichen Rolle und in Bildungskontexten.

  • In zwei gesundheitswissenschaftlichen Modulen erwerben Sie fundiertes Fachwissen über Ernährung und Gesundheit für Pflegeberufe. Hierbei werden insbesondere physiologische und soziokulturelle Aspekte vertieft. Weiterhin werden aus gesundheitspsychologischer Perspektive Gesundheits- und Risikoverhalten für Pflegeberufe sowie Gesundheit in Lehrberufen thematisiert.

Tätigkeitsfelder:
Als Absolvent_in gehört es zu Ihren Kompetenzen, schulische und betriebliche Bildungsprozesse in der Aus- und Weiterbildung zu planen, zu gestalten und zu bewerten. Daraus ergeben sich Tätigkeitsfelder als Lehrende an Schulen des Gesundheitswesens, mit der Perspektive, dort auch Leitungstätigkeiten zu übernehmen. Auf dem Wege individueller Bewerbungen sind auch Einstiege in die lehrende Tätigkeit an staatlichen beruflichen Schulen in den beruflichen Fachrichtungen Gesundheit und Pflege möglich. Mit dem Masterabschluss erschließen sich auch Tätigkeitsfelder in der betrieblichen Gesundheitsförderung sowie im Gesundheits- und Pflegemanagement.

Der Studienabschluss M.A. Pflegepädagogik berechtigt zur Promotion in diesem Fach, z. B. an der PH Schwäbisch Gmünd. Somit eröffnen sich wissenschaftliche und forschungsnahe Tätigkeitsfelder an Hochschulen.