PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Semiotische Medientheorien

Cover "Semiotische Medientheorien "

Ein Themenheft der Zeitschrift für Semiotik bündelt theoretische, methodologische und empirische Debatten an der Schnittstelle von Zeichen, Zeichensystem, Zeichenmodalität/‑materialität und Medium und möchte sie weiterführen. Die Beiträge befassen sich mit Fragen der begrifflichen und empirischen Grenzziehung zwischen Zeichen und Medien und liefern so Impulse für die Erforschung des Wechselspiels der Gegenstandsbereiche Zeichenhaftigkeit, Medialität und Materialität als Manifestation multimodaler Kommunikation. Ziel des Heftes, das unter Beteiligung des Leiters des Masterstudiengangs Germanistik und Interkulturalität / Multilingualität der PH Schwäbisch Gmünd, Prof. Dr. Daniel Rellstab, herausgegeben wurde, ist es, die theoretischen und empirischen Diskussionen um Multimodalität und Medialität stärker aufeinander zu beziehen.

Aus dem Inhalt:

Georg Albert, Jörg Bücker, Mark Dang-Anh, Stefan Meier und Daniel Rellstab: Zeichen, Medien, Modalitäten: Semiotische Medientheorien? (Einleitung)
John Bateman und Klaus Sachs-Hombach: Multimodalität im Schnittbereich von Medientheorie und Semiotik
Stefan Meier: „Affordanzen als mediale Dispositive“. Neue Anregungen zur Konzeptualisierung des Interdependenzverhältnisses von Zeichen, Medien und kommunikativer Praxis
Matthias Meiler: Zur praxeologischen Verhältnisbestimmung von Materialität, Medialität und Mentalität oder: Medien als Praxis
Erika Linz: Semiotische Materialität. Zur medientheoretischen Aktualität von Peirces Zeichentheorie
Stefan Hauser: Fanchoreografien als koordinierte Formen kommunikativen Kollektivhandelns. Beobachtungen aus semiotischer Perspektive

Semiotische Medientheorien 
Hrsg.: Georg Albert, Jörg Bücker, Mark Dang-Anh, Stefan Meier, Daniel Rellstab
Zeitschrift für Semiotik, Band 41, Heft 1-2/2019, ersch. Januar 2021
ISBN 978-3-95809-672-1

Weitere Informationen