PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Edgar Buhl weitere acht Jahre Kanzler der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

Hochschulrat und Senat der Pädagogischen Hochschule (PH) Schwäbisch Gmünd haben in einer gemeinsamen, virtuellen Sitzung Kanzler Edgar Buhl einstimmig für eine weitere Amtszeit ab August bestätigt. PH-Rektorin Prof. Dr. Claudia Vorst und Hochschulratsvorsitzender Prof. Dr. Ulrich Stadtmüller begrüßten das klare Votum für die Weiterführung der Amtsgeschäfte durch den engagierten und erfahrenen Leiter der Wirtschafts- und Personalverwaltung der Hochschule.

Kanzler der PH Schwäbisch Gmünd Edgar Buhl

Edgar Buhl ist bereits seit 2005 Kanzler der Gmünder Pädagogischen Hochschule. In den vergangenen Jahren hat er die Hochschule erfolgreich durch eine Zeit begleitet, die durch weitreichende Veränderungsprozesse geprägt war: Neue gesellschaftlich relevante Studiengänge, z.B. in den Gesundheitswissenschaften, wurden etabliert, die Anzahl der Studierenden verdoppelte sich und die PH verbuchte vielzählige Drittmittelerfolge. Aktuell zum Beispiel im Professorinnenprogramm III. Hier wurde die beispielhafte Arbeit an der PH mit dem Prädikat „Gleichstellung: ausgezeichnet“ gewürdigt. Eine Auszeichnung, die nur zehn Hochschulen in ganz Deutschland und die PH als einzige Hochschule in Baden-Württemberg erhalten hatten.

Für seine kommende Amtszeit sieht er die bauliche Entwicklung sowie die digitale Öffnung der Hochschule als bedeutende Zukunftsaufgaben. „Bei 3.867 Quadratmetern Flächendefizit und einem erheblichen Sanierungsbedarf an allen, in der Zwischenzeit 50 Jahre alten, Hochschulgebäuden will ich dafür kämpfen, dass das Land zeitnah seiner Verantwortung nachkommt“, sagt der alte wie neue Kanzler. Als wichtigsten Baustein sieht er hier den Neubau einer Hochschulbibliothek, da die jetzige in keinster Weise den Anforderungen einer modernen Hochschulbibliothek im Sinne eines Lehr- und Lernzentrums gerecht werde. Das sei für eine bildungswissenschaftliche Hochschule universitären Profils aber essenziell.

Info

Edgar Buhl hat 1990 an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Ludwigsburg das Staatsexamen zum Diplom-Verwaltungswirt abgelegt. Anschließend war er in verschiedenen Querschnittsämtern der Kommunalverwaltung tätig, u.a. als Leiter der Innenrevision der Großen Kreisstadt Ellwangen sowie als Leiter der Planungs- und Organisationsgruppe Reutlingen. Von 1992 bis 2004 war er als nebenberuflicher Dozent im Dienstzeitbegleitenden Unterricht für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst im Landkreis Esslingen bzw. Ostalbkreis tätig. Von Oktober 2008 bis Dezember 2012 war er gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates des Hochschulservicezentrums Baden-Württemberg, das für 36 Hochschulen und verschiedene staatliche Kunst- und Kultureinrichtungen im Geschäftsbereich des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Leistungen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie und Betriebswirtschaft erbringt. Vom 1. April 2010 bis 29. Februar 2016 war er Sprecher und seit 1. März 2016 ist er Stellvertretender Sprecher der Kanzler und Kanzlerinnen der Pädagogischen Hochschulen in Baden-Württemberg. Mit Wirkung vom 1. Juli 2018 wurde er zum Ehrenamtlichen Richter am Arbeitsgericht Stuttgart berufen.
Edgar Buhl ist zudem Mitglied im Verwaltungsrat des Hochschulservicezentrums Reutlingen, im IT-Arbeitskreis der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg und im Verwaltungsrat des Studierendenwerks Ulm.