PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Durch internationales Mentoring-Programm profitieren

Sebastian Anselmann, akademischer Mitarbeiter der Abteilung Berufspädagogik der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, wurde für den JURE (Junior Researchers of EARLI) Mentoring Grant 2021 ausgewählt. Jedes Jahr eröffnet die European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) NachwuchswissenschaftlerInnen aus ganz Europa die Möglichkeit, von einem internationalen Mentoring-Programm zu profitieren. Die Jury wählt anhand der fachlichen Eignung, dem Stand des Promotionsvorhabens und der Darstellung des geplanten Mentoring-Prozesses entsprechende KandidatInnen aus.

Auf dem Foto ist Sebastian Anselmann, akademischer Mitarbeiter der Abteilung Berufspädagogik

Sebastian Anselmann beschäftigt sich in seiner Dissertation mit dem Thema „Was hindert Personal- und Organisationsberater/innen daran, an der Erfüllung ihrer Arbeitsaufgaben erfolgsorientiert zu lernen?“ Seine Mentorin ist Professorin Dr. Mien Segers vom Department of Educational Research and Development, School of Business and Economics, Maastricht University. Sie forscht zu Workplace Learnings, Continuous Professional Development und im Bereich der Netzwerkforschung.

„Mit einer so erfahrenen Wissenschaftlerin zusammenarbeiten zu können und Unterstützung in Bezug auf mein Forschungsvorhaben und meine wissenschaftliche Karriere zu bekommen, ist eine großartige Möglichkeit für mich“, erklärt Sebastian Anselmann.
Im Rahmen des geplanten Forschungsaufenthalts an der Maastricht University wird er neben dem intensiven Austausch mit seiner Mentorin auch eine Reihe von Workshops und Netzwerktreffen mit ForscherInnen und ExpertInnen absolvieren.
Die Maastricht University gehört zu den renommiertesten Institutionen im Bereich Educational Research and Development.