Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

Konzert für Flöte und Klavier

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd lädt am Freitag, 05. November, um 19 Uhr zum ersten Serenadenkonzert in diesem Semester in den Festsaal der Alten PH ein.

Auf dem Foto ist der Pianist Alexander Konrad.

Der Pianist Alexander Konrad. Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Auf dem Foto ist Dietlinde Fuchs.

Dietlinde Fuchs, Dozentin für Flöte.

Dietlinde Fuchs, Dozentin für Flöte an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd, und Alexander Konrad, Pianist und Klavierlehrer und Korrepetitor an der Musikschule Schwäbisch Gmünd, spielen Werke von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy, Germaine Tailleferre und Sergej Prokofjew. Prokofjews Flötensonate in der strahlenden Tonart D-Dur ist die einzige Flötensonate, die mit den romantischen Violin- und Cellosonaten konkurrieren kann. Sowohl klanglich als auch technisch stellt sie für beide Instrumente eine ungemeine Herausforderung dar.

Der aus einer deutsch-russischen Musikerfamilie stammende Konrad studierte von 2005-2009 am Glasunow-Konservatorium in Petrosawodsk bei Professor Alexander Utrobin. Nach dem Abschluss mit Auszeichnung setzte er sein Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart fort. Dort studierte er im Masterstudiengang bei Professor Shohana Rudiakov und Professor Elena Margolina-Hait und schloss sein Studium mit Bestnote ab. Ein Aufbaustudium am Glazunov-Konservatorium sowie zahlreiche Meisterkurse rundeten seine Studien ab. Der Pianist geht einer regen Konzerttätigkeit nach und tritt als Solist und Kammermusiker auf. Außerdem ist Alexander Konrad Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe.

Dietlinde Fuchs studierte an den Musikhochschulen Hannover und Lübeck, wo sie mit der Diplommusiklehrerprüfung und der künstlerischen Reifeprüfung abschloss. Ihre Lehrer waren Burghard Schaeffer, Alexander Stein und Wolfgang Ritter. Es folgten Meisterkurse bei William Bennett, Trevor Wye, Jean-Claude Gérard und Peter-Lukas Graf. Ihre erste Stelle führte sie zum Loh-Orchester/Theater Nordhausen. Im Folgenden lehrte sie an der Mendelssohnmusikschule Einbeck und ist seit 2006 Dozentin am Institut der Künste im Fach Musik an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Seit dem Studium durchgehend rege Konzerttätigkeit mit verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen im gesamten deutschen Raum, Japan und der Schweiz. Zahlreiche Auslandsaufenthalte im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit führten sie nach Japan, Belgien, Spanien, Österreich, Litauen und Dänemark.

Das Konzert findet unter den Vorgaben der aktuellen Corona-Verordnung statt (3G, in der aktuellen Warnstufe ist für nicht immunisierte Personen ein PCR-Test erforderlich). Es beginnt um 19 Uhr und dauert eine Stunde. Der Eintritt ist frei.