Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » News

News

„Lernen mit Rückenwind“: Förderprogramm für Schülerinnen und Schüler sucht noch unterstützende Studierende

Das Programm „Lernen mit Rückenwind“ ist ein kontinuierliches Förderprogramm über die Schuljahre 2021/2022 und 2022/2023. Die fachliche Förderung startet nach den Herbstferien. Ziel des Programms ist es, pandemiebedingte Lernrückstände auszugleichen sowie die Schülerinnen und Schüler diesbezüglich im Bereich der sozial-emotionalen Entwicklung zu stärken.
 

Flyer Rückenwind. Ein Jugendlicher mit Kapuzenpulli auf einem Skateboard hält einen Drachen fest.

Damit die Umsetzung der schulindividuellen Förderangebote an den Schulen des Landes gelingen kann, bitten die Kultus- sowie die Wissenschaftsministerin Studierende erneut, die an den Schulen tätigen Lehrkräfte zu unterstützen: im Bereich der Fächer

  • Deutsch,
  • Mathematik und
  • Englisch,
  • in den beruflichen Schulen zusätzlich in den beruflichen Profilfächern und Kompetenzbereichen oder Lern-/Handlungsfeldern
  • sowie in den SBBZ (Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren) zusätzlich in den Bildungsbereichen.

Wesentliche Eckpunkte des Programms sowie FAQs sind auf den Seiten des Kultusministeriums unter www.lernen-mit-rueckenwind.de zu finden. Dort ist auch die Registrierung für Unterstützungskräfte möglich.

Machen Sie im Interesse der Schülerinnen und Schüler gerne auch andere mögliche Interessentinnen und Interessenten auf das Programm „Lernen mit Rückenwind“ aufmerksam.

„Ihre Unterstützung“, so Kultusministerin Theresa Schopper und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer in einer gemeinsamen Mitteilung vom 2. November 2021, „trägt entscheidend dazu bei, die im Rahmen der Corona-Pandemie entstandenen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.“