PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » Tagungen » GTW-Konferenz 2021 » Betragseinreichung

Berufliche Arbeit und Berufsbildung zwischen Kontinuität und Innovation

21. Herbstkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Gewerblich-Technische Wissenschaften und ihre Didaktiken (GTW) am 30. September – 1. Oktober 2021 in Schwäbisch Gmünd

Die Herbstkonferenzen der GTW sind immer Ort wissenschaftlicher Diskussionen rund um die Veränderungen der Arbeitswelt und deren Auswirkungen auf die Berufsbildung und die gewerblich-technischen Didaktiken.

Die diesjährige 21. Herbstkonferenz: „Berufliche Arbeit und Berufsbildung zwischen Kontinuität und Innovation“ an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd widmet sich drei Themenschwerpunkten:

  • Struktureller Wandel in der Lehrerausbildung
  • Veränderungen in der gewerblich-technischen Arbeit und der Berufsbildung
  • Domänenspezifische und -übergreifende Konzepte der beruflichen Didaktiken
  • Herausforderungen und (digitale) Lösungsansätze für das berufliche Lernen in gewerblich-technischen Berufsfeldern unter dem Einfluss der aktuellen Entwicklungen (Neu; Arbeitstitel)

Bitte reichen Sie bis zum 31. März 2021 über das ConfTool einen eigenen Beitrag aus der Forschung oder auch der Praxis beruflich-betrieblichen Bildung zu einem der folgenden Themen ein:

A. Struktureller Wandel in der Lehrerausbildung in gewerblich-technischen Wissenschaften
  • Neue Modelle zur Professionalisierung der Lehrerbildung
  • Kooperationsmodelle in Praxisphasen und der zweiten Phase der Lehrerbildung sowie Maßnahmen zur Lehrergewinnung und Reduzierung der Abbruchquoten
  • Innovationen in der Lehrerbildung – Lernlabore, Lernfabriken, Lernwerkstätten
  • Veränderungen in der didaktischen Ausrichtung der Lehramtsausbildung durch den Einsatz digitaler Medien
B. Evolution oder Revolution gewerblich-technischer Arbeit und Berufsbildung
  • Beitrag der gtw-Berufe zu aktuellen gesellschaftsrelevanten Fragen (Nachhaltigkeit, Inklusion, Digitalisierung)
  • Umgang mit realen und virtuelle Welten in beruflicher Aus- und Weiterbildung
  • Stellenwert von IT-Kompetenzen für die Facharbeit in den gtw-Disziplinen
  • Berufsfeldbezogene und –übergreifende Entwicklungen (Novellierung von Berufen; Entwicklungen zur berufliche Grundbildung)
  • Berufsausbildung im Spannungsfeld zwischen Generalisten und Spezialisten (Hybridberufe, Zusatzqualifikationen der M+E-Berufe)
     
C. Domänenspezifische und -übergreifende Konzepte der beruflichen Didaktiken
  • Berufliche Didaktiken im Wandel - Gemeinsame Curricula für verschiedene Berufe – Berufsgruppenbildung
  • Lernortkooperationen und Bildungsnetzwerke im Kontext aktueller Herausforderungen
  • Geschäftsprozessorientierung in den gewerblich-technischen Wissenschaften – Zusammenarbeiten zwischen gewerbl.-technischen und kaufmännischen Berufen
  • Digitalisierung und Didaktik – Medium und Lerngegenstand
  • Inklusion – Umgang mit Heterogenität in der beruflichen Bildung
     
D. Wissenschaftspreis 2021 Gewerblich-Technische Wissenschaft
 Der Wissenschaftspreis ist mit einem Geldpreis dotiert. Zielsetzung ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den gewerblich-technischen Wissenschaften und ihren Didaktiken durch die Auszeichnung herausragender wissenschaftlicher Arbeiten.

Dissertationen und Abschlussarbeiten, die im Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2021 abgeschlossen wurden und einen thematischen Schwerpunkt im Bereich der Arbeits-, Berufsbildungs- und Technikwissenschaften einnehmen, können an der Ausschreibung teil-nehmen. Bewerbungen können bis zum 16. Juli 2021 unter Beifügung eines digitalen Exemplars der Arbeit, einer Kurzfassung von nicht mehr als zwei Seiten, der Kopie des Abschlusszeugnisses (Master-, Examens-, Promotionszeugnis) und einer höchstens zweiseitigen gutachterlichen Stellungnahme eines/einer betreuenden Hochschullehrer/-in in das ConfTool der Tagung hochgeladen werden

 

>>zurück zur Startseite GTW-Konferenz 2021<<