PH Schwäbisch Gmünd » Die PH » Aktuelles » Veranstaltungen

Virtuelle Seniorenhochschule: Leben in einem hochalpinen Bergdorf – zwischen Tradition und Moderne

13.07.2021 14:00 - 15:00

Referentin: Johanna Ebinger

Teilnahmeberechtigt sind alle, die die 60 Euro Semester-Gebühr entrichtet haben. Weitere Infos zu Anmeldung und Gebühren.

Das Innerötztal ist weit über seine Grenzen bekannt, weshalb viele Sportler, Ruhesuchende und Forscher regelmäßig vor Ort anzutreffen sind. Insbesondere lockt der imposante Naturraum mit seinen vielen 3000ern und Gletschern die Menschen in diese vormals abgeschiedene Region.
In Sölden selbst treffen die Gäste, nur wenn sie genau hinsehen, auf die einheimische Bevölkerung, welche sich trotz aller Globali­sierung und Touristifizierung ihre eigene Identität und ihr eigenes Wesen bewahren konnte. Die Nachfahren der Generation der Sölder Tourismus-Pioniere sind stark durch die Erfahrungen ihrer Vorfahren geprägt, wobei dies in allen Lebenslagen zum Vorschein kommt: Bildung, Arbeitsleben, Umgang zwischen den Menschen und Leben mit und in diesem Naturraum. Die Willensfreiheit ist durch diese transgenerationale Prägung in diesem Talabschluss entsprechend eingeschränkt. Das hat zur Konsequenz, dass das Leben dort vor Ort noch immer nach anderen Regeln verläuft, obwohl der Tourismus dazu geführt hat, dass im Innerötztal eine urbane Infrastruktur anzufinden ist. Die Sölder leben den Spagat zwischen urbaner Moderne und dörflicher Tradition.