PH Schwäbisch Gmünd » Einrichtungen » Lehrende » Niederberger, Marlen

Prof. Dr. Marlen Niederberger

Prof. Dr. Marlen Niederberger
(geb. Schulz),
Prodekanin der Fakultät I,
Prof. Forschungsmethoden für Gesundheitsförderung und Prävention
Raum: B 007
Telefon: +49 7171 983-303
Sprechzeiten: Mi 13.30 – 14.30 Uhr (momentan nur telefonisch möglich, bitte um vorherige Anmeldung per E-Mail)
E-Mail: marlen.niederberger(at)ph-gmuend.de

Schwerpunkte in der Lehre

  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden
  • Partizipative Forschung
  • Gesundheitsberichterstattung
  • Inferenzstatistik
  • Forschendes Lernen

 

Schwerpunkte in der Forschung

  • Methodische Schwerpunkte
    • Anwendung und Integration von qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden
    • Inter- und transdisziplinäre Methoden der Wissensintegration
      (z. B. Delphi-Verfahren, Workshopbasierte Verfahren)
    • Partizipative Forschung
       
  • Inhaltliche Schwerpunkte
    • Lebenswelten vulnerabler Zielgruppen
      (u. a. Migrant_innen und Flüchtlinge, sozial benachteiligte Familien)
    • Kommunale Gesundheitsförderung
    • Schule und Gesundheit
    • Strukturen und Wirkung transdisziplinärer und partizipativer Forschung


Auswahl laufender Projekte

Projekt „Profun.Dig“ (2021-2024, Stiftung „Innovation in der Hochschullehre“, mit verschiedenen Abteilungen der PH Schwäbisch Gmünd)

Lebenssituation und Wohlbefinden von Familien in prekären Lebenslagen während und nach der Corona-Pandemie (2021-2022, Stadt Göppingen, mit Jprof. Dr. Stock PH Schwäbisch Gmünd)

Wissenschaftliche Begleitung der Corona-Teststrategie in den Kindertageseinrichtungen Schwäbisch Gmünds (2021, Stadt Schwäbisch Gmünd, mit Prof Dr. Faas und Frau Schelian PH Schwäbisch Gmünd)

Evaluation der Jugendbeteiligung in der Stadt Göppingen (2021-2022, Stadt Göppingen, mit Prof. Dr. Schöne PH Schwäbisch Gmünd)

Arbeitsbedingungen in Hochschulen und Auswirkungen auf die Gesundheit der Beschäftigten während der Corona-Pandemie (2020-2021, Kooperationspartner_innen u.a. Unfallkasse Baden-Württemberg und Sachsen, Koordinierungsstelle zur Förderung der Chancengleichheit an sächsischen Universitäten und Hochschulen, Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen Südwest, mit Dr. Regina Jutz PH Schwäbisch Gmünd)

DFG Netzwerk: Delphi-Verfahren in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften (Akronym: DeWiss), (2020-2023, wissenschaftliches Netzwerk mit 23 Wissenschaftler_innen)

Methodische Begleitung eines Delphi-Prozesses „Definition und Terminologie von Sprachentwicklungsstörungen“ (2020-2021, GISKID - Gesellschaft für interdisziplinäre Spracherwerbsforschung und kindliche Sprachstörungen im deutschsprachigen Raum e.V., Universität Paderborn)

Evaluation des Projektes „Stark durch Gegenseitigkeit – Selbsthilfe im Vor- und Umfeld von Pflege“ (2020-2022, Entwicklungswerk für soziale Bildung und Innovation, Landesverband Baden-Württemberg e.V., mit Prof. Dr. Strupeit PH Schwäbisch Gmünd)


Auswahl aktueller Publikationen

Niederberger, M. & Finne, E. (Hrsg.). (2021). Forschungsmethoden in der Gesundheitsförderung und Prävention. Wiesbaden: Springer VS.

Niederberger, M., Köberich, S. & DeWiss (2021). The Delphi Technique. European Journal of Cardiovascular Nursing. doi:10.1093/eurjcn/zvab059

Niederberger, M. & Spranger, J. (2020). Delphi Technique in Health Sciences: A Map. Front. Public Health 8, 457. doi: 10.3389/fpubh.2020.00457.

Niederberger, M. & Dreiack, S. (2020). Die Qualitative Inhaltsanalyse in den Gesundheitswissenschaften. Ergebnisse eines systematischen Reviews einschlägiger Fachzeitschriften. [57 Absätze]. Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 21(1), Art. 15, http://dx.doi.org/10.17169/fqs-21.1.3423.

Schneider, P. & Niederberger, M. (2020). Mixed Methods Studien in der Gesundheitsförderung. Ergebnisse eines systematischen Reviews deutschsprachiger Publikationen. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 10.1016/j.zefq.2020.05.002.

Niederberger, M. & Renn, O. (Hrsg.) (2019). Delphi-Verfahren in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften. Konzept, Varianten und Anwendungsbeispiele. Wiesbaden: Springer VS.

Eine vollständige Publikationsliste finden Sie hier
(PDF, 265 KB)