Universitäre Studiengänge zu Bildung, Gesundheit und Interkulturalität

Die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd bietet als bildungswissenschaftliche Hochschule mit universitärem Profil ein breites Angebot von Studiengängen in ihren Schwerpunktbereichen Bildung, Gesundheit und Interkulturalität an, die sich durch eine persönliche Atmosphäre und gute Studienbedingungen auszeichnen. Das Beratungs- und Qualifizierungskonzept Staufer Studienmodell, berufsbegleitende und Erweiterungsstudiengänge, interdisziplinäre Profilbereiche sowie Forschungs- und Anwendungszentren runden das Angebot der PH Schwäbisch Gmünd ab. Durch die intensive Zusammenarbeit mit zahlreichen Ausbildungsschulen, öffentlichen und privaten Einrichtungen, Unternehmen und internationalen Hochschulpartnern auf der ganzen Welt können die Studierenden in Praktika und Projekten im In- und Ausland wissenschaftliche Erkenntnisse in der Praxis prüfen, umsetzen und weiterentwickeln.

    News

    Matheunterricht in der Grundschule

    Prof. Dr. Katja Lenz forscht und lehrt jetzt an der PH Schwäbisch Gmünd als Professorin für Mathematik und ihre Didaktik mit dem Schwerpunkt Primarstufe. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Lehren und Lernen mit digitalen Medien und der Entwicklung und Förderung verständnisbasierter Rechenkompetenzen.

    Lenz hat nach einem knappen Jahrzehnt als Grundschullehrerin am Institut für Mathematische Bildung der Pädagogischen Hochschule Freiburg als akademische Mitarbeiterin und Postdoktorandin gearbeitet und dort mit einer Dissertation „Zur Beziehung von konzeptuellem und prozeduralem Wissen am Beispiel von Brüchen“ promoviert. Im Wintersemester 2021/22 hatte sie eine Vertretungsprofessur an der PH Ludwigsburg inne, seit Oktober 2022 war sie bis zu ihrem Wechsel nach Schwäbisch Gmünd Juniorprofessorin an der PH Heidelberg.

    In ihren aktuellen Forschungsprojekten zum Einsatz digitaler Medien in der Primarstufe untersucht sie beispielsweise die Potenziale von Augmented Reality Anwendungen für einen verständnisorientierten Mathematikunterricht. In anderen Projekten steht die Heterogenität der Lernenden im Mittelpunkt. So werden individuelle Unterschiede von Lernenden im Bruchzahl- und Stellenwertverständnis untersucht und deren Ursachen näher erforscht. Außerdem beschäftigt sie sich mit der Professionalisierung von Grundschullehrkräften zum Einsatz digitaler Medien und Werkzeuge im Mathematikunterricht.

    Studium